Marke MINI unter neuer Leitung

Seit 1. April leitet Bernd Körber die Marke MINI. Bisher verantwortlich für Strategie und Management der Marke BMW, kehrt der 44-jährige nun zu der britischen Ikone zurück, die er schon seit seinem Einstieg bei der BMW Group 2003 mit geprägt hat. Damals war Körber im MINI Markenmanagement zunächst in der Marketingplanung und später im Produktmanagement tätig und leitete schließlich das internationale Markenmanagement von MINI. 2010 wechselte er zur Marke BMW und leitete zunächst die Produktportfolio-Strategie. Im Anschluss verantwortete er das Business-Development im chinesischen Markt sowie zuletzt die weltweite Markenstrategie und das Markenmanagement von BMW.

„Mit Bernd Körber konnten wir einen erfahrenen Kenner der Marke MINI gewinnen“, erklärt Pieter Nota, Vorstand der BMW AG für Kunde, Marken und Vertrieb. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit ihm MINI in eine elektrische, sportliche und urbane Zukunft zu führen.“

Noch 2019 wird mit dem MINI Cooper SE der erste vollelektrische Serien MINI vorgestellt und das elektrifizierte Angebot der Marke erweitert. Weitere E-Modelle werden folgen. Gleichzeitig steht mit dem John Cooper Works GP für 2020 der schnellste Serien MINI aller Zeiten in den Startlöchern.

Bernd Körber übernimmt die Leitung der Marke MINI von Sebastian Mackensen, der bereits seit Oktober 2018 die Vertriebsregion Deutschland der BMW Group verantwortet.

Quelle: BMW

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo