Infotag Ausbildung: BASF zeigt vielfältiges Ausbildungsangebot

  • Noch freie Ausbildungsplätze für 2019 – vor Ort bewerben
  • Bewerbungsstart für die Ausbildungsberufe 2020
  • Ausbildungskompetenz seit 100 Jahren

Am 18. Mai öffnet die BASF-Ausbildung am Standort Ludwigshafen ihre Türen und lädt Interessierte herzlich ein, hinter die Kulissen zu schauen: Von 9 bis 15 Uhr können sich junge Menschen und ihre Eltern in der Ausbildung an Tor 11 über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei BASF informieren.

Im persönlichen Austausch mit Ausbildern und Auszubildenden können die Jugendlichen die verschiedenen Möglichkeiten zum Start ins Berufsleben bei BASF kennenlernen und herausfinden, welcher der über 30 Berufe am besten zu ihnen passt. Dabei erwartet die Besucher eine Vielzahl an Informationsständen und Aktionen rund um die Ausbildungsberufe wie zum Beispiel Chemikant, Anlagenmechaniker oder Restaurantfachmann und dualen Studiengänge bei BASF sowie zu den Startprogrammen im BASF Ausbildungsverbund.

„Die Ausbildung von jungen Menschen spielt eine zentrale Rolle für den Erfolg der BASF – und das bereits seit 100 Jahren“, sagt Dr. Markus Hermann, Leiter der Ausbildung bei BASF. 1919 richtete BASF die erste Prüfungskommission ein und erstellte erste Lehrpläne für Auszubildende. „Um langfristig unseren Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Standort zu sichern, bekennt sich BASF auch in einem wirtschaftlich herausfordernden Umfeld ganz klar zur Ausbildung auf hohem Niveau“, so Hermann weiter. „Mit unserem vielfältigen Ausbildungsangebot machen wir den Standort fit für die Zukunft und wollen gleichzeitig weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber für junge Menschen sein. Deshalb bieten wir zum einen sehr gute Chancen auf eine unbefristete Übernahme im Anschluss an die Ausbildung. Fit für die Zukunft, bedeutet für uns aber auch, dass sich die voranschreitende Digitalisierung auch in unseren Berufsprofilen und Lerninhalten wiederfindet.“

Wie beispielsweise Auszubildende zum Elektroniker für Automatisierungstechnik oder Mechatroniker, bei der Wartung von Anlagen mittels Tablets und QR-Code unterstützt werden oder wie auch zukünftige Chemikanten durch Virtual Reality ausgebildet werden und bei den Industriemechanikern 3D-Druck zum Einsatz kommen, erfahren die Besucher am Infotag.

Neben einer Ausbildung bietet BASF weitere Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten. Das Unternehmen sucht insbesondere im Bereich Produktion und Technik qualifizierte Mitarbeiter. Interessierte können sich am Infotag auch über berufliche Perspektiven als Chemikant oder Chemikantin informieren und sich dort direkt auf unbefristete Stellen bewerben. Einfach Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Weiter werden verschiedene Firmen zu Gast sein, die als Kontraktoren für die BASF am Standort Ludwigshafen tätig sind. Sie stellen ihr Ausbildungsplatzangebot in den Bereichen Metall (Anlagenmechaniker) und Elektro (Elektroniker für Betriebstechnik) sowie den Beruf des Industrieisolierers vor.  Darüber hinaus sind der Integrationsbetrieb, die pronova BKK sowie BASF Wohnen + Bauen mit Informationsständen vor Ort.

Bewerbungsstart für das Ausbildungsjahr 2020, noch freie Plätze für 2019

Die Ausbildung der BASF öffnet seit vielen Jahren bei Infotagen ihre Türen, um Schülern bei der Berufsorientierung zu unterstützen. Die Veranstaltung findet pünktlich zum Start der Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2020 und zum Endspurt auf die letzten freien Plätze für 2019 statt – freie Ausbildungsplätze gibt es unter anderem noch für den Anlagenmechaniker, im Gastrobereich sowie bei den dualen Studiengängen im Bereich IT. Wer seine vollständigen Bewerbungsunterlagen mitbringt, kann sich direkt vor Ort bewerben. Eine Übersicht der freien Plätze gibt es im Internet unter www.basf.com/ausbildung. Für den Ausbildungsstart zum 1. September 2019 bietet BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF Ausbildungsverbund rund 900 Ausbildungschancen an.

Abwechslungsreiches Programm

Auszubildende und Ausbilder berichten am Infotag über die Ausbildung sowie den späteren Berufsalltag und die Voraussetzungen, die Bewerber mitbringen müssen. Die Jugendlichen können zudem als Übung für den späteren Bewerbungsprozess einen Eignungstest in Kurzform durchlaufen. Wer erste praktische Erfahrungen sammeln möchte, kann bei einer der zahlreichen Mitmachaktivitäten in seinen Wunschberuf hineinschnuppern und zum Beispiel einen ersten Eindruck der digitalen Welten für die Ausbildungsberufe erleben.

Während der Berufsorientierung haben nicht nur die Jugendlichen, sondern auch ihre Eltern viele offene Fragen. Daher richtet sich ein Vortrag beim Tag der offenen Tür speziell an die Eltern und informiert sie darüber, wie sie ihre Kinder während der spannenden Bewerbungsphase am besten begleiten können.

Hinweis für die Besucher:

Der Infotag Ausbildung findet am Samstag, 18. Mai 2019, von 9 bis 15 Uhr statt. Eingang ist am Tor 11. Wir bitten alle Besucher, einen Personalausweis mitzubringen. Kinder unter sechs Jahren dürfen das Werksgelände aus Sicherheitsgründen leider nicht betreten.

Quelle: BASF

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo