Das SKZ auf der K 2019 Mit Kunststoffen auf der Überholspur

Es ist kein Geheimnis, dass Elektromobilität und Leichtbau in den nächsten Jahren wichtige Rollen – insbesondere für die deutsche Automobilindustrie – spielen werden. Ein Trend, der auch auf der diesjährigen K-Messe in Düsseldorf vom 16. bis 23. Oktober nicht zu übersehen sein wird. Das SKZ ist für diese Herausforderung bestens gerüstet und wird in Halle 10, Stand H15 eindrucksvoll sein gesamtes Dienstleistungsspektrum präsentieren.

Natürlich ist während eines anstrengenden Messebesuchs auch etwas kompetitive Zerstreuung unverzichtbar. Wettkampfaffine Standbesucher werden live erleben können, welche Möglichkeiten die additive Fertigung auch in der Freizeitgestaltung bietet. Denn sowohl mit Kunststoffen als auch mit den Angeboten des SKZ werden Rennen gewonnen.

Diesjähriges Highlight am Stand des SKZ ist eine der modernsten Möglichkeiten, Bauteile und Produkte dreidimensional darstellen und „prüfen“ zu können. Dabei wird es nicht beim passiven Zuschauen bleiben, denn die Besucher werden aktiv in Forschungs- und Prüfaufgaben mit einbezogen. Eine Vor-Ort-Schulung zum Umgang mit Kunststoff-Produkten wird dabei nicht fehlen und das Interesse an neuartigen und visionären Technologien wecken.

Das SKZ ist die Adresse, wenn‘s um Kunststoff geht. Es steht für eine innovative Forschung an zukunftsweisenden Technologien, einen breit gefächerten Akkreditierungs- und Prüfservice sowie eine kundenorientiere Weiterbildung und Fachtagungen auf höchstem Niveau. Mit diesen drei Säulen können nahezu alle Fragestellungen und Belange der Kunststoffindustrie abgedeckt werden. Die Besucher der K-Messe werden sich hiervon persönlich überzeugen können. Das kompetente SKZ-Team steht für alle Fragen rund um das Thema Kunststoff zur Verfügung.

Quelle: SKZ

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo