Volkswagen Nutzfahrzeuge: 215.000 Fahrzeugauslieferungen seit Jahresbeginn

Weltweites Auslieferungsplus von 2,4 Prozent

Westeuropa mit Plus von 4,7 Prozent

Heimatmarkt Deutschland mit Zuwachs von 1,8 Prozent

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) hat von Januar bis einschließlich Mai 215.000 Fahrzeuge der Caddy-, Transporter-, Amarok- und Crafter-Baureihen an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Das sind 2,4 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die größte Absatzregion war Westeuropa mit 151.800 Fahrzeugen (+4,7 Prozent).

Europa
Das Auslieferungsvolumen in Westeuropa wurde maßgeblich von den Kernmärkten getragen:

– Deutschland: 57.400 Fahrzeuge (+1,8 Prozent)

– Großbritannien: 20.900 Fahrzeuge (+3,1 Prozent)

– Spanien: 8.500 Fahrzeuge (+29,2 Prozent)

– Frankreich: 7.900 Fahrzeuge (+0,0 Prozent)

– Italien: 5.800 Fahrzeuge (+10,0 Prozent)

In Osteuropa wurden seit Jahresbeginn 19.700 Fahrzeuge übergeben (+20,0 Prozent).

Nord- und Südamerika
An Kunden in Mexiko (Markt Nordamerika) lieferte die Marke in diesem Jahr bisher 3.600 Fahrzeuge (+22,8 Prozent), an Kunden in Südamerika wurden 16.300 Fahrzeuge ausgeliefert (-13,6 Prozent).

Afrika
Das Auslieferungsvolumen in Afrika stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 43,1 Prozent auf 9.700 Fahrzeuge.

Asien-Pazifik und Nahost
In der Region Asien-Pazifik wurden seit Januar 9.000 Fahrzeuge an Kunden übergeben (-12,1 Prozent); in der Region Nahost waren es 4.900 Fahrzeuge (‑50,0 Prozent).

Auslieferungen nach Baureihen (Januar – Mai 2019):

– T-Baureihe: 85.100 Fahrzeuge (-0,1 Prozent)

– Caddy: 68.800 Fahrzeuge (-1,8 Prozent)

– Amarok: 31.000 Fahrzeuge (-7,0 Prozent)

– Crafter: 29.900 Fahrzeuge (+39,8 Prozent)

Quelle: VW

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo