Volkswagen ID.R mit neuem Rekord in Goodwood

  • Der elektrische ID.R ist das erste Auto, das den Hillclimb in weniger als 40 Sekunden absolvierte.
  • Volkswagen ID.R schreibt mit neuem Rekord in Goodwood erneut Motorsport-Geschichte
  • Erster Elektro-Rennwagen mit Gesamtrekord beim ‚Festival of Speed‘
  • Romain Dumas unterbietet langjährigen Formel-1-Rekord um 1,7 Sekunden

Elektro-Rennwagen erstmals schneller als die Formel 1: Der Volkswagen ID.R hat beim ‚Goodwood Festival of Speed‘ einen neuen Gesamtrekord aufgestellt und damit Motorsport-Geschichte geschrieben. Romain Dumas legte die 1,86 Kilometer lange Rennstrecke im Süden von England in 39,90 Sekunden zurück. Damit verbesserte der 500 kW (680 PS) starke Elektro-Rennwagen die 20 Jahre lang bestehende Bestzeit um 1,7 Sekunden. Zudem feierte er den Sieg im ‚Sunday Shootout‘ am Sonntag. 1999 hatte Nick Heidfeld im rund 574 kW (780 PS) starken McLaren-Mercedes MP4/13 mit Verbrennungsmotor den bisherigen Rekord beim renommierten Bergrennen aufgestellt.

„Mit dem neuen Gesamtrekord beim ‚Goodwood Festival of Speed‘ hat der ID.R erneut unter Beweis gestellt, dass der Elektroantrieb von Volkswagen selbst die stärksten herkömmlichen Antriebe übertreffen kann“, sagte Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. „Romain Dumas hat auf dieser kurzen, aber kniffligen Strecke das Potenzial des ID.R perfekt genutzt und nach dem Sieg am Pikes Peak und dem E-Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife einen weiteren Meilenstein für die Elektro-Mobilität eingefahren. Nicht zuletzt war es eine starke Leistung unseres gesamten Teams, das für das ‚Festival of Speed‘ in kürzester Zeit eine Leichtbau-Variante des ID.R auf die Räder gestellt hat.“

„Mit dem ID.R den Gesamtrekord in Goodwood aufgestellt zu haben, macht mich sehr stolz. Das kurze Bergrennen ist eine ganz spezielle Herausforderung. Weil die Strecke so kurz ist, durfte ich mir nicht den kleinsten Fahrfehler erlauben und auch bei der Feinabstimmung des ID.R musste jedes Detail passen. Das war besonders anspruchsvoll, weil wir vorher nicht auf der Strecke testen konnten.“, sagte Romain Dumas, der bereits 2018 an gleicher Stelle mit der Elektro-Bestzeit den Gesamtsieg eingefahren hatte.

Quelle: VW

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo