Harald Krüger steht nicht für eine zweite Amtszeit als Vorsitzender des Vorstands der BMW AG zur Verfügung

Vorsitzender des Aufsichtsrats hat Information mit großem Respekt und Verständnis entgegengenommen
Krüger: „Möchte mich beruflich neu orientieren“

München. Der Vorsitzende des Vorstands der BMW AG, Harald Krüger, hat den Vorsitzenden des Aufsichtsrats der BMW AG darüber informiert, dass er nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Norbert Reithofer hat diese Information mit Respekt und Verständnis entgegengenommen. Der Aufsichtsrat wird sich in seiner nächsten Sitzung am 18. Juli 2019 mit der Nachfolge befassen. Bis zu einer Entscheidung wird Harald Krüger sein Amt als Vorsitzender des Vorstands unverändert ausüben.

„Die BMW Group ist seit mehr als 27 Jahren meine berufliche Heimat. Nach über zehn Jahren im Vorstand, davon mehr als vier Jahre als Vorstandschef der BMW Group, will ich mich nun beruflich neu orientieren und meine vielfältige internationale Erfahrung in neue Aufgaben und Projekte einbringen“, sagte Krüger. „In den letzten Jahren war die Automobilindustrie geprägt von enormen Umbrüchen, die mehr Veränderungen gebracht haben als die 30 Jahre zuvor. Das hat von jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter enorme Kraftanstrengungen verlangt. Für das herausragende Engagement will ich mich ausdrücklich bei jedem Einzelnen bedanken. Es war mir stets eine Ehre, mit diesem großartigen Team zu arbeiten und die BMW Group in der Phase der größten Transformation der Industrie auf eine erfolgreiche Zukunft auszurichten.“

„Harald Krüger hat über ein Vierteljahrhundert für die BMW Group in den verschiedensten Funktionen mit großer Leidenschaft wichtige Akzente gesetzt. Für sein Engagement möchte ich mich persönlich bedanken. Gleichzeitig habe ich großen Respekt für seine jetzige Entscheidung und volles Verständnis für seine weiteren Pläne“, sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats der BMW AG, Dr. Norbert Reithofer.

Harald Krüger hat am 13. Mai 2015 das Amt des Vorstandsvorsitzenden der BMW AG von Dr. Norbert Reithofer übernommen. Unter seiner Führung entstand die Strategie NUMBER ONE > NEXT, mit der sich das Unternehmen frühzeitig neu ausgerichtet hat, um die Transformation der Industrie und den Wandel hin zur nachhaltigen Mobilität der Zukunft aktiv zu gestalten. Mit der größten Modelloffensive der Unternehmensgeschichte stieg der Absatz des Unternehmens auf neue Bestwerte. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Elektromobilitätsstrategie konsequent ausgeweitet und wird bereits im Jahr 2023 25 elektrifizierte Modelle auf der Straße haben.

Krüger hat als Vorstandsvorsitzender die Bedeutung von strategischen Kooperationen weiter gestärkt – gerade auf dem Feld zukunftsweisender Technologien wie dem hochautomatisierten Fahren. Zudem wurden die Mobilitätsdienstleistungen erfolgreich unter dem Dach von YOUR NOW gebündelt. Die BMW Group baut zudem ihre Rolle als Global Player konsequent aus und erhöht als erstes internationales Unternehmen den Anteil an seinem chinesischen Joint Venture BMW Brilliance Automotive auf 75 Prozent.

„Die BMW Group ist ein einzigartiges Unternehmen mit langer Tradition, großem Pioniergeist und Leidenschaft für Innovationen. Wir haben in den vergangenen Jahren die Weichen gestellt, um die BMW Group in eine erfolgreiche Zukunft zu steuern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit sind die größte Stärke der BMW Group. Gemeinsam sind sie auf dem Weg in die Mobilität von morgen und ich bin sicher, dass sie die Zukunft unserer Industrie erfolgreich prägen werden“, sagte Krüger.

Quelle: BMW

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo