Dacia Zulassungen in Deutschland wachsen kräftig

Erstes Halbjahr: 6,2 Prozent Plus – 43.100 Zulassungen

Die Marke Dacia ist in Deutschland weiter auf Wachstumskurs: Im ersten Halbjahr 2019 stiegen die Zulassungen um 6,2 Prozent auf 43.100 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (Januar bis Juni 2018: 40.600 Einheiten). Der Dacia Marktanteil wuchs um 0,10 Prozentpunkte auf 2,15 Prozent (Vorjahr: 2,05 Prozent).

Die Dacia Verkäufe teilen sich auf in 40.800 Pkw (+4,2 Prozent) und 2.300 leichte Nutzfahrzeuge (+61,7 Prozent). Meistgefragte Dacia Modelle auf dem deutschen Markt waren der SUV Duster und der Kleinwagen Sandero mit jeweils 13.900 Neuzulassungen, gefolgt vom Hochdachkombi Dokker (5.900 Einheiten). Auf den weiteren Plätzen: Der Logan MCV (4.400 Einheiten), der Kompaktvan Lodgy (2.800 Einheiten) und der Transporter Dokker Express (2.300 Einheiten).

ERNEUT PLATZ EINS FÜR DACIA BEI AUTO BILD PROGNOSE

Der Dacia Sandero ist nach wie vor das Fahrzeug mit dem geringsten Wertverlust in Deutschland: Der Kleinwagen verliert in vier Jahren 2.440 Euro seines Neuwerts, so wenig wie kein anderer Pkw auf dem Markt. Damit erringt er erneut Platz eins bei der AUTO BILD Restwert-Prognose „Wertmeister 2019” in der Kategorie „Geringster Wertverlust in Euro”.

Quelle: Dacia

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo