Renault Gruppe behauptet Marktanteil

Die Renault Gruppe hat im ersten Halbjahr 2019 weltweit 1,9 Millionen Fahrzeuge verkauft und einen Marktanteil von 4,4 Prozent erzielt. In einem um 7,1 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt sanken die globalen Verkäufe der Renault Gruppe im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um 6,7 Prozent.

„In einem schwierigen Marktumfeld konnte die Renault Gruppe ihren Marktanteil trotz fehlender Produktneuheiten auf dem Niveau des Vorjahres behaupten”, sagt Olivier Murguet, Executive Vice President Sales and Regions der Renault Gruppe. „Das Verkaufsergebnis entspricht unseren Erwartungen. In der zweiten Jahreshälfte liegt unser Fokus auf zahlreichen Produktneuheiten. Dazu zählen vor allem der neue Clio und der neue ZOE in Europa, der Arkana in Russland, der Triber in Indien und das neue Elektrofahrzeug Renault City K-ZE in China”, so Murguet.

Von Januar bis Juni 2019 verkaufte die Renault Gruppe 1.938.579 Fahrzeuge. Dies entspricht einem Minus von 6,7 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten 2018. Dagegen konnte der Konzern in Europa seine Verkäufe stabil halten, obwohl auch hier der Gesamtmarkt um 2,5 Prozent zurückging. Das Ergebnis ist vor allem den sehr guten Verkaufszahlen der Renault Modelle Clio und Captur sowie den Dacia Bestsellern Sandero und Duster zuzuschreiben.

Bei den Elektrofahrzeugen legten die weltweiten Verkaufszahlen der Marke Renault um 30.600 Fahrzeuge zu. Dies entspricht einem Plus von 42,9 Prozent. Elektrobestseller bleibt der Renault ZOE mit 25.041 Einheiten (+44,4 %). Im zweiten Halbjahr 2019 startet Renault in China den Verkauf des batteriebetriebenen City-SUV Renault City K-ZE.

Ausblick 2019

Für das Gesamtjahr erwartet die Renault Gruppe einen Rückgang des weltweiten Gesamtmarktes. In Europa dürfte der Markt stabil bleiben, sofern es nicht zu einem harten Brexit kommt.

Quelle: Renault

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo