SEAT setzt Aufwärtstrend ungebremst fort

  • Mehr als 84.000 Neuzulassungen in Deutschland in den ersten sieben Monaten
  • Starker Juli für SEAT mit einem Marktanteil von fast fünf Prozent
  • Zweistelliges Wachstum von satten 11,4 Prozent im Vergleich zu 2018

Neue Bestmarke von SEAT Deutschland: Auch im Juli erzielte der spanische Automobilhersteller hierzulande ein überragendes Ergebnis und überbietet die Zahlen aus dem bisherigen Rekordjahr 2018 erneut deutlich. Dadurch erreicht auch das Jahresgesamtergebnis im Zeitraum von Januar bis Juli eine neue Bestmarke – und das zu einem Zeitpunkt, an dem der Gesamtmarkt nur um schwache 0,4 Prozent wächst.

Marktanteil von starken 4,8 Prozent im Juli

Im Juli verbuchte SEAT in Deutschland laut der offiziellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) 15.882 Neuzulassungen – ein Plus von 13,3 Prozent im Vergleich zum Juli 2018. Dadurch lag der spanische Automobilhersteller im vergangenen Monat bei einem Marktanteil von starken 4,8 Prozent und etablierte sich auf Rang acht in den Top Ten der beliebtesten Hersteller bei deutschen Neuwagenkunden.

Ein Plus von 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum

In diesem erneut starken Juli kommt SEAT in Deutschland im Zeitraum von Januar bis Juli auf insgesamt 84.084 Neuzulassungen – ein neuer Rekord für die Marke. Mit einem Marktanteil von 3,9 Prozent im Jahresverlauf behauptet der spanische Automobilhersteller seinen stabilen achten Platz. Grundlage für diese erfreulichen Zahlen ist ein weiterhin zweistelliges Wachstum: Im Hinblick auf die bisherige Jahresbilanz kommt SEAT auf ein Plus von 11,4 Prozent im Vergleich zu den ersten sieben Monaten des vergangenen Jahres.

Die SUV-Range von SEAT: der SEAT Arona*, der SEAT Ateca* und der SEAT Tarraco* (v.l.)

„Wir sind mit diesem erneut hervorragenden Monatsergebnis ausgesprochen zufrieden und stolz auf das weiterhin ungebremste Wachstum im Jahr 2019“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer von SEAT Deutschland. „Mein Dank gilt der gesamten Belegschaft unserer immer größer werdenden SEAT Familie. Wir alle wissen, dass wir diese tollen Zahlen noch weiter ausbauen können, wenn wir am Ball bleiben. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Jahr 2019 so erfolgreich fortführen  und das vergangene Rekordjahr noch einmal übertreffen können.“

Der Gesamtmarkt in Deutschland wächst kaum

Das Wachstum von SEAT sticht im Vergleich zu fast allen anderen Herstellern deutlich heraus. Der Gesamtmarkt erlebte in den Monaten Januar bis Juli nur ein minimales Plus von schwachen 0,4 Prozent. Damit entwickelt sich die spanische Automarke gegen den Trend der Branche überaus positiv.

Beste Voraussetzungen für noch stärkeres Wachstum

Grund für den anhaltenden Aufwärtstrend von SEAT ist in erster Linie die 2016 gestartete größte Produktoffensive der Unternehmensgeschichte. Mit den Produktaufwertungen des SEAT Leon* und des SEAT Ibiza* sowie den neuen SUV-Modellen SEAT Ateca*, SEAT Arona* und SEAT Tarraco* deckt die spanische Modellpalette inzwischen die wichtigsten Fahrzeugsegmente mit modernen, attraktiven und qualitativ hochwertigen Fahrzeugen ab. Und die nächste Phase der Produktoffensive ist bereits gestartet: Mit dem CUPRA Ateca (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 168 g/km; CO2-Effizienzklasse: D) kam das erste Modell der neu gegründeten sportlichen Performance-Marke auf den Markt. SEAT selbst baut sein Angebot an zukunftssicheren und umweltschonenden Fahrzeugen mit seiner breiten Palette an CNG-Modellen sowie dem Marktstart diverser teil- und vollelektrischer Modelle in den kommenden zwei Jahren weiter aus.

Quelle: SEAT

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo