Yanfeng ist Vorreiter bei Hygiene-Technologien für die Shared Mobility in Smart Cabins

Gesundheitsorientierte intelligente Technologien für ein optimales Benutzererlebnis

Yanfeng, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer und Spezialist für Smart-Cabin-Konzepte, beweist mit seinem fortschrittlichen Technologiekonzept „Wellness Pod“ seine Kompetenz im Bereich der integrierten Innenraumtechnologie und des Smart-Cabin-Designs. Der Wellness Pod ist ein einzigartiges antimikrobielles Gerät, das mit UV-Licht die Luft und Oberflächen im Fahrzeuginnenraum desinfiziert, während die neueste Duftspendertechnologie zum Einsatz kommt. Durch die Kombination aus UV-Luftdesinfektion und nichtflüssiger Duftstoffdispensation in einer Dachhimmelkonsole verbessert der Wellness Pod von Yanfeng das persönliche Wohlbefinden der Insassen. Das Unternehmen erwartet eine wachsende Zahl von Anwendungen sowohl für Privatfahrzeuge als auch für Carsharing- und Ride-Hailing-Dienste.

Mit dem ständig steigenden Bewusstsein für Gesundheit und Wohlbefinden und dem verstärkten Trend zur Nutzung von Angeboten für Mitfahrgelegenheiten wird der Fahrzeuginnenraum zunehmend zu einem öffentlichen Ort. Die Wellness-Pod-Konsole von Yanfeng verfügt über eine Touchpad-Schnittstelle mit benutzerfreundlicher Smartphone-App-Steuerung. Die schlanke Konsole mit ihren verdeckten Belüftungsöffnungen lässt sich nahtlos in den Kabineninnenraum integrieren. Sie kann als Dachhimmelkonsole oder als tragbare Einheit für den multimodalen Transport, also die Nutzung in verschiedenen Verkehrsmitteln, konzipiert werden. Somit ist der Einsatz in Bahnabteilen, Booten, Bussen oder Vans unter Berücksichtigung jeweiliger Kundespezifikationen möglich.

Der Wellness Pod verfügt über eine Linsentechnologie für die UV-Verteilung und integriert die Eigenschaften und Funktionen eines UV-Luftreinigers, die Dosierung und Abgabe unterschiedlicher Duftstoffe und eines UV-Desinfektionssystems für Oberflächen.

„Wir haben den Wellness Pod entwickelt, um den Passagieren ein möglichst komfortables Reiseerlebnis zu bieten, bei dem alle Sinne angesprochen werden“, erklärt Han Hendriks, Chief Technology Officer bei Yanfeng Technology. „Die meisten Menschen legen großen Wert auf die Sauberkeit von Fahrzeugen, ganz gleich, ob es sich um das eigene Auto oder um ein Carsharing-Fahrzeug handelt. Und auch ein hygienisches und ansprechendes Interieur der Kabine ist den Menschen wichtig, wenn sie ihre Reise beginnen. Unser Wellness Pod erfüllt diese Anforderungen mit beispiellosen Hygienefunktionen und Auswahlmöglichkeiten, die dem Verbraucher zur Verfügung stehen. Aber es ist auch für Shared-Mobility-Service-Unternehmen gleichermaßen wichtig, da ein sauberer und frischer Innenraum die Kundenzufriedenheit und die Verfügbarkeit der Fahrzeuge fördert, beides ist für dieses Geschäftsmodell unerlässlich.“

UV-Luftreiniger und Oberflächendesinfektion verbessern die Hygiene im Auto

Bei der UV-Desinfektionstechnologie handelt es sich um ein antimikrobielles Gerät, das Oberflächen und Luft im Fahrzeuginnenraum mit UV-C-Licht desinfiziert und dabei sowohl Bakterien als auch Viren abtötet, um für die Insassen ein gesundes Klima zu schaffen. Der UV-Luftreiniger nutzt dieselbe UV-Lichtquelle wie das Oberflächendesinfektionssystem. Die Luftzirkulation basiert auf einem umgelenkten Luftstrom des Belüftungssystems des Fahrzeuges.

Bei beanspruchten Oberflächen werden Bakterien durch die UV-Oberflächendesinfektion um bis zu 99,9 % reduziert und selbst bei indirekten Oberflächen wird eine Reduzierung um 95 % erzielt. Ein Modus für die schnelle Reinigung zwischen den Fahrten sorgt für eine kontinuierliche Sauberkeit der häufig berührten Oberflächen in Fahrzeugen, die in Ridesharing-Anwendungen eingesetzt werden. Die Sensortechnologie im Fahrzeug erkennt zuverlässig, welche Stellen berührt wurden und wo eine Reinigung erforderlich ist. Eine vollständige Desinfektion der Kabinenluft und aller Oberflächen dauert etwa 30 Minuten und erfolgt während der   Stillstandszeiten, wenn sich keine Personen im Fahrzeug befinden.

Intelligenter Mehrfachduftspender verbessert das individuelle Erlebnis für die Fahrgäste

Yanfeng eröffnet Fahrzeuginsassen die Möglichkeit, eine Fahrt zu erleben, die alle Sinne anspricht, inklusive des Geruchssinns. Die intelligente, cloud-basierte Lösung zur Duftabgabe, die auf einer Technologie von der Firma Inhalió basiert, ist die weltweit erste vernetzte Plattform dieser Art.
Mit dieser Technologie können OEM-Kunden ihre Fahrzeuge und Produkte mit einem individuellen Duft versehen. Neue Duftpatronen können per Smartphone-App bestellt werden, die Yanfeng über seinen Start-up-Partner Inhalió anbietet, und auch die Installation der Patronen ist ganz einfach. Nach und nach wird eine immer größere Auswahl von Düften verfügbar sein. In der Standardkonfiguration des Wellness Pods sind zunächst vier verschiedene Duftkartuschen mit individuell wählbaren Düften erhältlich. Neben Wellnessdüften, die sich an private Autobesitzer richten, bieten einige Düfte auch funktionale Vorteile. Diese gehen über einen angenehmen Geruch im Fahrzeug hinaus und haben die Fähigkeit, die Reisekrankheit zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen. Zudem wirken sie in stressigen Fahrsituationen beruhigend und führen zu einer erhöhten Wachsamkeit und Aufmerksamkeit.

Duftspender kann Reisekrankheit mindern

Die Identifizierung von Lösungen zur Minderung der Reisekrankheit gewinnt durch das Einsetzen von Fahrzeugen, die selbst fahren, und in Ridesharing-Situationen, an Bedeutung. Wenn die Fahrgäste ihre Sitze bequem nach hinten drehen können, um ein Gespräch mit Personen auf dem Rücksitz zu führen oder ein geschäftliches Meeting durchzuführen, sind sie durch die Bewegungen des Fahrzeugs anfälliger für die Symptome einer Reisekrankheit. Durch den Duftspender kann dies verhindert werden, noch bevor die Reisekrankheit auftritt, was die Fahrt für die Fahrgäste angenehmer macht.

„Unsere intelligente Scent 3.0-Technologie verwendet keine spray- oder ölbasierten Duftstoffe, wie sie bisher im Automobil üblich sind. Nichtflüssige, geruchsimprägnierte Polymere geben ihren Duft durch das Trockenluftverteilungssystem und den natürlichen Luftstrom im Fahrzeuginnenraum ab – völlig frei von Alkohol, flüchtigen organischen Verbindungen oder allergenen Stoffen“, sagt Keith Kelsen, CEO von Inhalió. Daher gibt es keine öligen Oberflächen und die Entlüftungsöffnungen sind reinigungsfrei.

„Da der Geruchssinn des Menschen noch präziser ist als sein visuelles Gedächtnis, wird diese einzigartige Entwicklung des Dufterlebnisses unser Fahrerlebnis nachhaltig beeinflussen. Die Dauer der Duftabgabe ist sehr kurz, also nicht zu stark. Der Restduft bleibt im Geruchsgedächtnis erhalten und nicht im Fahrzeuginnenraum“, betont Han Hendriks.

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Firmware sammelt Daten, wie Präferenz, Nutzungshäufigkeit und den Zeitpunkt des Wechsels der Duftkartuschen. Das über das Betriebssystem des Fahrzeugs oder eine App gesteuerte System ist dann in der Lage, den Fahrzeugpassagieren gezielte Kaufvorschläge für neue Düfte zu unterbreiten.

Die strategische Partnerschaft mit Inhalió wurde durch die enge Zusammenarbeit von Yanfeng mit der Start-up-Plattform Plug and Play in Sunnyvale, Kalifornien, begründet – ein Kontakt, der erstmals im Frühjahr des Jahres 2018 hergestellt wurde.

Quelle: Yanfeng

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo