HUBER+SUHNER auf der IAA 2019

Mit der Vorstellung eines zukunftsweisenden Lösungsportfolios an der IAA treibt HUBER+SUHNER die Verbindungs- und Antennentechnik im Auto weiter voran

HUBER+SUHNER wird sich an der diesjährigen IAA-Konferenz mit den Herausforderungen befassen, denen sich die Automobilindustrie im Zeitalter der Elektromobilität stellen muss. HUBER+SUHNER demonstriert ihr umfassendes Know-how in der Automobilindustrie mit einer breiten Palette von Produkten, die effizient und zuverlässig sind und autonomes Fahren ermöglichen.

Das Automobilportfolio von HUBER+SUHNER bietet Produkte höchster Qualität für anspruchsvolle und raue Umgebungen, die die wichtigsten Herausforderungen bewältigen, denen sich Elektrofahrzeugherstellern stellen müssen.

„Unser Portfolio für die Automobilindustrie deckt ein breites Anwendungsspektrum ab, darunter Lösungen für die Fahrzeugverkabelung, die Hochspannungsverteilung und spezielle Komponenten für das autonome Fahren“, sagt Stefan Schmidt, Automotive Market Segment Manager Region DACH bei HUBER+SUHNER. „Unsere umfassende Branchenkenntnis und unsere Expertise, gepaart mit Jahrzehnte langer Erfahrung auch aus anderen Industriebereichen, unterscheiden uns wirklich von unseren Wettbewerbern. Mit unseren innovativen Produkten haben Elektrofahrzeughersteller die Mittel zur Hand, um hochwertige und zuverlässige Fahrzeuge anbieten zu können.“

An der IAA wird HUBER+SUHNER das RADOX® EV-C™ Automotive Connection System und den RADOX® Hochspannungsverteiler (HVDU) vorstellen. Das RADOX® EV-C™ ist ein Wire-to-Device-System, das Hochspannungsgeräte in Fahrzeugen kompakt und flexibel verbindet und gleichzeitig eine 360-Grad-EMV-Abschirmung sowie Schutz auch in rauesten Umgebungen bietet. Die RADOX® HVDU ist eine flexible Hochspannungsverteillösung, die in Verbindung mit RADOX® EV-C™ den Kunden eine sichere und effiziente elektrische Verbindung im Hochvolt-Bordnetz ermöglicht.

Am Gemeinschaftsstand der Schweizer Automobilzulieferer, der vom Schweizer Generalkonsul Urs Hammer eröffnet wird, zeigt HUBER+SUHNER auch seine visionären Lösungen für die Zukunft des autonomen Fahrens. Eine Live-Demonstration des WiRa (Wired Radio), das ein nahtloses, autonomes Fahrerlebnis ermöglicht, wird am Stand gezeigt. Die WiRa-Lösung von HUBER+SUHNER bietet aufgrund ihrer unterbrechungsfreien EMV-Abschirmung des Moduls eine zuverlässige Funktion. Durch den Einsatz der WiRa-Technologie kann das Gewicht des Koaxialkabels um bis zu 65% reduziert werden – ideal unter Bedingungen, bei denen Platz und Gewicht begrenzende Faktoren sind.

Weiter werden Hochfrequenzprodukte von HUBER+SUHNER vorgestellt, darunter die Steckverbinder MBX / MFBX / MMBX. Diese Serie wurde speziell für Board-to-Board- und Board-to-Module-HF-Verbindungen entwickelt. Das fortschrittliche Design ermöglicht es den Steckverbindern, mechanischen Versatz in radialer und axialer Richtung auszugleichen und gleichzeitig hervorragende elektrische Eigenschaften zu erzielen. Die RADOX® Hochspannungsbatteriekabel und das RADOX® Schnellladesystem werden ebenfalls an der Messe zu sehen sein sowie eine Auswahl an Radarantennen.

„Derzeit beobachten wir ein rasantes Wachstum der Elektromobilitätsbranche. HUBER+SUHNER entwickelt Visionen und arbeitet beständig an Lösungen, um die Bedürfnisse der Kunden auf der ganzen Welt zu befriedigen. Wir liefern nicht Komponenten, sondern innovative Systeme und Lösungen, und davon profitieren unsere Kunden“, sagt Schmidt. „Wir freuen uns darauf, unsere effizienten, hochwertigen und zuverlässigen Lösungen den Besuchern der IAA zeigen zu können.“

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo