Bridgestone präsentiert breites Produktportfolio auf der NUFAM 2019

Neuheiten im Total Tyre Care Konzept

Bridgestone ist auf der NUFAM 2019, der führenden Messe für Nutzfahrzeuge, mit einem breiten Portfolio und innovativen Mobilitätslösungen in Halle 1 am Stand C 107 vertreten. Vom 26. bis 29. September 2019 präsentiert der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche seinen neuen DURAVIS R002 für den Regionalverkehr sowie den COACH-AP 001 für Reisebusflotten. Mit der neuesten Generation von kraftstoffeffizienten ECOPIA Reifen legt Bridgestone darüber hinaus einen weiteren Fokus auf die Reduzierung der Gesamtbetriebskosten von Flotten im Fernverkehr. Die passende Ergänzung bieten Runderneuerungen im Rahmen des Total Tyre Life Konzepts, die auf den Premium-Neureifen von Bridgestone basieren.

Unter dem Motto „Get things moving“ steht bei den rund 400 Aussteller in Karlsruhe dieses Jahr vor allem die Mobilität der Zukunft im Fokus. Der Premiumhersteller Bridgestone präsentiert entsprechend ein rundes Gesamtkonzept am Messestand, das neben Neureifen auch diverse Mobilitätslösungen bereit hält.

DURAVIS R002 – speziell für den Regionalverkehr und vielseitige Flotteneinsätze

Der DURAVIS R002 wurde in Zusammenarbeit mit 17 Flottenbetrieben aus 13 Ländern und unter unterschiedlichen Einsatzbedingungen entwickelt und getestet, um Flotten bei der Reduzierung ihrer Gesamtbetriebskosten zu unterstützen. Dabei können die Kosten pro Kilometer durch eine hervorragende Laufleistung und optimierte Kraftstoffeffizienz deutlich reduziert werden. Die neuen Reifen, die für den vielseitigen Straßeneinsatz von Flotten ausgelegt sind, zeichnen sich darüber hinaus durch eine ausgezeichnete Nasshaftung aus. Der DURAVIS R002 bietet gegenüber seinem Vorgänger eine um bis zu 45 Prozent verbesserte Reifenlebensdauer sowie um 15 Prozent reduzierte Betriebskosten pro Kilometer (Durchschnitt Lenk-, Antriebsachse und Trailer). Um nicht nur die Kosten, sondern auch die CO2-Emissionen zu senken, überzeugt der neue DURAVIS R002 mit den EU-Labelwerten B-C-B für die Kraftstoffeffizienz der Lenk-, Antriebs- und Anhängerachse.

Als Multifunktionsreifen für alle Arten von Flottenfahrzeugen, der für ein breites Spektrum eingesetzt wird, verfügt der DURAVIS R002 über das EU-Reifenlabel A im Bereich Nasshaftung für die Lenkachse. Überdies ist er mit den 3PMSF- und M+S-Markierungen für Lenk-, Antriebsachse und Trailer gekennzeichnet und somit für den Ganzjahreseinsatz geeignet. Die vier Hauptdimensionen des DURAVIS R002 werden ab September 2019 im Handel verfügbar sein, sechs weitere Größen folgen 2020. Mit Einführung des neuen DURAVIS R002 wird das Bridgestone Line-up im Regionalbereich deutlich übersichtlicher, indem er alle bisherigen Produkte in diesem Segment nach und nach ablöst und auch weit über den Regionalverkehr hinaus eingesetzt werden kann.

Wie alle neuen Lkw- und Busreifen von Bridgestone werden auch die DURAVIS R002 Reifen mit dem elektronischen Identifikationssystem RFID (radio-frequency identification) ausgestattet. Mit RFID verbessern Fuhrparkkunden die Rückführung ihrer Karkassen, was zur Reduzierung ihrer Gesamtbetriebskosten beiträgt. Die RFID-fähigen DURAVIS R002 Reifen können nahtlos mit der flexiblen und umfassenden Reifenmanagementlösung Total Tyre Care von Bridgestone kombiniert werden, die Flotten einen erheblichen Mehrwert bietet.

COACH-AP 001 – vereint Effizienz, Komfort und Sicherheit für Reisebusflotten

Mit dem COACH-AP 001 präsentiert Bridgestone seinen ersten Reifen, der komplett auf das Reisebus-Segment ausgerichtet ist. Hervorragende Werte bei Rollwiderstand und Abrollgeräusch sowie eine hohe Leistung bei Nässe und winterlichen Verhältnissen, machen den Bridgestone COACH-AP 001 zu einer optimalen und kostengünstigen Lösung für Reisebusflotten-Manager. Zudem bietet der Reifen ein Höchstmaß an Komfort, ohne dabei Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen.

Aufgrund der hohen Nachfrage bei der Personenbeförderung ist die Minimierung der Gesamtbetriebskosten bei gleichzeitiger Gewährleistung eines Höchstmaßes an Sicherheit einer der Schwerpunkte von Flotten für Stadt- und Reisebusse. Heutzutage sind strengere europäische Vorschriften in Bezug auf CO2-Emissionen und Geräuschemissionen sowie immerwährende Forderungen nach mehr Verkehrssicherheit anspruchsvolle Aufgaben für den Flottenbetrieb.

 Der COACH-AP 001 überzeugt mit einem hervorragenden Vorbeifahrgeräusch von nur 69 dB, erhält das EU-Label B für die Nasshaftung und die 3PMSF- und M+S-Kennzeichnung, um vollständig wintergeeignet zu sein. Dank der Kühlrippen „Cooling Fins“ entsteht eine geringere Betriebstemperatur, welche die Nutzungsdauer der Karkasse erhöht und somit für eine Runderneuerung im Rahmen das Total Tyre Life Konzeptes zur Verfügung steht. Der Bridgestone COACH-AP 001 – Hauptgröße 295/80 R22.5 – wird ab Oktober 2019 im Handel verfügbar sein. Alle COACH-AP 001 Reifen, die im Bridgestone Forschungs- und Entwicklungszentrum in Zusammenarbeit mit Flottenkunden entwickelt wurden, werden in Europa hergestellt.

ECOPIA H002 – Gesamtbetriebskosten nachhaltig reduzieren durch Kraftstoffeffizienz für Fernverkehrsflotten

Dank des innovativen Laufflächendesigns und einer neuartigen Gummimischung ermöglicht der ECOPIA H002 eine Reduzierung der Gesamtbetriebskosten von Flotten im Fernverkehr – ohne Kompromisse bei der Kilometerleistung einzugehen. Der ECOPIA H002 zeichnet sich durch die beste Kraftstoffeffizienz seiner Klasse aus [5], erzielt hervorragende Leistungen bei Nässe, ist wintergeeignet und bietet durch die vollständige Einhaltung der europäischen Wintervorschriften das ganze Jahr über optimalen Komfort. Der neue ECOPIA H002 gilt mit dem EU-Label A-A-A für Lenkachse, Antriebsachse und Anhänger als kraftstoffeffizientester Reifen seiner Klasse. Durch den Einsatz neuer ECOPIA Reifen auf allen Achspositionen könnte eine durchschnittliche Flotte im Fernverkehr somit mehr als 200.000 € pro Jahr an Kraftstoffkosten einsparen und ihre CO2-Emissionen um 546 Tonnen pro Jahr reduzieren.

Neben den Vorteilen in puncto Kraftstoffeffizienz überzeugt der neue Bridgestone ECOPIA H002 auch in Bezug auf seine Performance bei Nässe: Der TÜV SÜD bescheinigt ihm eine erstklassige Nasshaftung – mit EU-Label B für Lenk- und Antriebsachsreifen sowie Trailer. Zudem zeichnete ihn der TÜV SÜD mit dem offiziellen Reifen-Prüfzeichen für seine hohe Qualität und Sicherheitsstandards aus. Doch die neue ECOPIA Generation überzeugt nicht nur bei Nässe, sondern auch im Winter: Als einziger Reifen für den Fernverkehr ist der ECOPIA H002 mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke) sowie M+S-Kennzeichnung an allen Achspositionen versehen. Das bedeutet, dass das Produkt allen Wintervorschriften in ganz Europa entspricht. So können Fahrer und Flottenbetreiber das ganze Jahr über von den Vorteilen des Reifens profitieren. Der neue ECOPIA H002 ist derzeit in den Größen 315/70 R22.5, 315/80 R22.5, 385/55 R22.5 und 385/65 R22.5 auf dem Markt verfügbar. Das komplette Line-up, einschließlich der 60“-Serie, wird bis Ende 2019 eingeführt, um alle wichtigen Dimensionen für den Fernverkehr abzudecken. Die weiterentwickelte ECOPIA H002 Reihe ist die neueste Innovation von Bridgestone, um den Kraftstoffverbrauch von Flottenbetreibern zu reduzieren. In Verbindung mit den Bandag FuelTech® Runderneuerungen, dem Reifenüberwachungssystem Tirematics und dem umfassenden Reifenmanagement-Service für Nutzfahrzeuge Total Tyre Care unterstützt der ECOPIA H002 Flottenbetreiber dabei, ihre Betriebskosten nachhaltig zu senken.

„The Perfect Match“: Premium-Reifen und Runderneuerungsprodukte von Bridgestone

Neben dem Premium-Neureifenportfolio legt Bridgestone seinen Fokus auf vielseitige Mobilitätslösungen, darunter Total Tyre Care, FleetPulse und WEBFLEET von „Webfleet Solutions“. Dies stellt einen Mehrwert für Kunden dar, die von der Vernetzung und der vorausschauenden Wartung auf den Straßen profitieren möchten. Total Tyre Care ist dabei die umfassende Bridgestone Lösung für das Reifenmanagement mit Monitoring, Wartung und Verwaltung von Fuhrparkreifen sowie für die Gewährleistung optimaler Sicherheit und die Reduzierung reifenbezogener Wartungskosten.

  • Eine Reduzierung der Reifenkosten setzt eine hohe Lebensdauer der Produkte voraus. Mit Total Tyre Life – einer Lösung, die neue Premium-Reifen und Runderneuerungsprodukte von Bridgestone miteinander kombiniert – hilft Bridgestone die Gesamtbetriebskosten der Flottenbetreiber zu senken. Dies setzt eine Kontrolle der Reifenkosten pro Kilometer über den gesamten Lebenszyklus der Reifen voraus. „The Perfect Match“ bilden aktuell die Bandag FuelTech® H-Drive 002 und H-Trailer 002 Runderneuerungen für den Fernverkehr, die auf der Bridgestone Premium-Neureifentechnologie des ECOPIA H002 basieren. Herausragende Laufleistung und Performance bieten die R-Drive 002 und R-Trailer 002 Runderneuerungen für den Regionaleinsatz, die auf den Bridgestone DURAVIS R002 Neureifen zurückzuführen sind.
  • FleetPulse ermöglicht Fuhrparkmanagern Echtzeiteinblicke in den Zustand ihrer Fahrzeuge, um Wartungskosten zu senken, die Zeit auf der Straße zu erhöhen und den Fuhrparkbetrieb zu vereinfachen. Dies wird durch eine App, ein zentralisiertes Onlineportal und eine Hardware mit einem Reifendruckkontrollsystem erreicht, um anhand der Optimierung des Reifendrucks die Vermeidung unerwünschter Reifenkosten und verringerter CO2-Emissionen sicherzustellen. FleetPulse ist die einzige Lösung auf dem Markt, die Fahrzeugprüfungen, Buchungsservices, Flottenmanagement und TPMS auf einer einzigen Plattform vereint und gleichzeitig die Kommunikation zwischen Fahrern, Technikern und Flottenmanagern in Echtzeit über die Cloud ermöglicht. FleetPulse kann jederzeit von jedem Fahrer über alle Reifenmarken hinweg verwendet werden und ist auf allen Android-Geräten verfügbar.
  • Dank der kürzlich erfolgten Übernahme von „Webfleet Solutions“ (zuvor: TomTom Telematics), dem führenden Anbieter von Fuhrparkmanagementlösungen in Europa und dem drittgrößten weltweit, ist WEBFLEET Teil der Bridgestone Solutions. WEBFLEET unterstützt die Unternehmen mit Echtzeitinformationen über Fahrzeugorte, Einblicken in das Fahrerverhalten, Daten zum Kraftstoffverbrauch und die Fähigkeit, mit ihrem Team vor Ort zu kommunizieren.

 

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo