Marke Volkswagen launcht neue globale Website

  • Das Fahrzeug wird in Europa noch nicht zum Verkauf angeboten.
  • Weltweit zentrale Website für alle Volkswagen-Kunden im neuen Markendesign
  • Stark vereinfachte Navigation und hochgradig personalisierte Angebote
  • Neuer Konfigurator ermöglicht Weg zum persönlichen Fahrzeug mit deutlich weniger Klicks
  • Website in 24 Märkten live – Rollout in insgesamt 120 Märkte bis Mitte 2020

Nach der Weltpremiere ihres neuen Markenauftritts auf der IAA hat die Marke Volkswagen nun auch ihre neue globale Website gelauncht. Sie bündelt künftig alle Inhalte und Angebote zu Modellen, Services, Konfiguration, Probefahrt, Finanzierung, Gebrauchtwagen und vielem mehr auf einer Plattform und wird damit zur zentralen Anlaufstelle für alle Kunden der Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge weltweit. Die Inhalte sind übersichtlicher strukturiert und die stark vereinfachte Navigation funktioniert intuitiv. Das Angebot ist insgesamt hochgradig personalisiert. Mit dem neuen Konfigurator gelangen Kunden jetzt mit deutlich weniger Klicks zum Wunschfahrzeug. Die Website ist bereits in 24 Märkten live, der Rollout in insgesamt 120 Märkte soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein.

„Unsere neue Website ist Kernstück der neuen Digitalstrategie von Volkswagen. Ziel ist, über eine effizientere Kommunikation unsere Kunden noch besser bedienen zu können“, sagt Jochen Sengpiehl, Chief Marketing Officer der Marke Volkswagen Pkw. „Dabei orientieren wir uns stark am Mediennutzungsverhalten der Menschen, das sich in einem fundamentalen Wandel befindet. Themen wie digitales Content Marketing, Personalisierung und digitale Ökosysteme entfalten hier eine unglaubliche Wucht.“

„Mit unserer neuen digitalen Plattform haben wir erstmals eine zentrale Pforte zur Welt von Volkswagen geschaffen, in der sämtlicher Content der Marke gebündelt wird“, erläutert Candido Peterlini, Head of Global Digital Marketing bei Volkswagen Pkw. „Die Website ist stark datengetrieben. Damit können wir ‚User Journeys‘ kreieren, die an den individuellen Interessen und Bedürfnissen jedes Besuchers ausgerichtet sind.“

Dank der persönlichen Volkswagen-ID, die Nutzer auf Wunsch erhalten, wird ihre Kommunikation mit Volkswagen deutlich effizienter. Das bedeutet, dass Besucher aufgrund ihres bisherigen Verhaltens auf der Volkswagen Website künftig genau die Inhalte und Funktionen sehen, die für sie zum aktuellen Zeitpunkt relevant und interessant sind.

Schaut sich ein Nutzer zum Beispiel vorrangig E-Modelle an, so wird die Website beim nächsten Besuch mit allen verfügbaren Informationen zur E-Mobilität auf den Nutzer zugeschnitten sein. Das können dann neben Modell-Steckbriefen auch die Inhalte des früheren ID. Hub sein, der in die neue Website integriert wurde. Zudem wird eine neue „EV-Check-App“ angeboten, mit der Volkswagen Vorurteile gegenüber E-Autos abbauen will.

Herzstück der Website ist der neu entwickelte Konfigurator, der nun direkt auf jeder einzelnen Modellseite zu finden ist. Im Unterschied zu seinen Vorgängern, bei denen ein definierter, sehr kleinteiliger und zeitaufwändiger Prozess absolviert werden musste, startet der Nutzer jetzt immer mit einem bereits vorkonfigurierten Basisfahrzeug, das dann mit deutlich weniger Klicks zum persönlichen Wunschfahrzeug finalisiert werden kann – und zwar in variabel gestaltbaren Schritten.

Die Website wurde zusammen mit Nutzern entwickelt und getestet. Die Angebote und Funktionalitäten der Seite werden kontinuierlich weiterentwickelt. Im nächsten Schritt soll zum Beispiel eine e-Commerce-Funktion eingebunden werden, so dass nach abgeschlossener Konfiguration nahtlos der Kaufprozess eingeleitet werden kann. Damit wird die neue Volkswagen Website künftig zu einer digitalen Plattform, die Nutzer, Hersteller, Händler, Fahrzeuge und Services eng miteinander verbindet.

In Deutschland ist die Website für Volkswagen Pkw unter der bekannten URL www.volkswagen.de und für die leichten Nutzfahrzeuge unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de zu finden. In den einzelnen Märkten endet die Adresse mit dem jeweiligen Länderkürzel.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo