Studie „Erfolg im Wandel“

Nur gut jedem zweiten Unternehmen gelingt eine kontinuierliche Anpassung der eigenen Prozesse / Lean Management erhöht Wandlungsfähigkeit

59 Prozent der Führungskräfte in Deutschland sind davon überzeugt, dass es ihrem Unternehmen gut gelingt, die eigenen Prozesse an die permanenten Veränderungen anzupassen. Im Umkehrschluss schaffen es also vier von zehn Unternehmen nicht, mit dem Tempo der aktuellen Umbrüche mitzuhalten. Das sind Ergebnisse der Studie „Erfolg im Wandel“. Die Unternehmensberatung Staufen hat dafür mehr als 400 Top-Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.

„Die Vorbereitung auf die Herausforderung von morgen fällt den Unternehmen schwer. Allerdings ist der Wille zur Veränderung deutlich zu erkennen“, sagt Wilhelm Goschy, Vorstand der Staufen AG. „Doch um im Wandel zu bestehen, braucht es mehr als das akribische Festhalten an Abläufen.“ Aus den erfassten Daten errechnet sich für die deutschen Unternehmen im Durchschnitt ein Change Readiness Index (CRI) von 55 auf einer Skala von 1 bis 100 Punkten – drei Punkte weniger als vor zwei Jahren. Diese leicht negative Entwicklung ist nicht dramatisch, zeigt aber deutlich, dass die Unternehmen immer noch einen weiten Weg vor sich haben. 

Fast vier Fünftel der befragten Unternehmen geben an, dass Prozesse nachvollziehbar dokumentiert und die jeweiligen Zuständigkeiten klar definiert sind. Aber weniger als zwei Drittel verfolgen eine systematische Anpassung an aktuelle Entwicklungen und stellen ihre Prozesse regelmäßig auf den Prüfstand. Zudem sind viele Unternehmen nicht vollkommen von der Zukunftstauglichkeit ihrer Prozesse überzeugt: Nur jedes zweite Unternehmen hält sie überhaupt für flexibel und überprüft sie mit Blick auf künftige Herausforderungen.

„Der Wunsch, der Komplexität und dem hohen Veränderungstempo unserer Welt etwas entgegenzusetzen, ist groß“, kommentiert Staufen-Vorstand Goschy. „Doch nicht alle Organisationen schaffen es, ihre Prozesse tatsächlich an Veränderungen anzupassen.“ 59 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass es ihnen gut bis sehr gut gelingt, die Weichen Richtung Zukunft zu stellen – weniger als 2017. Mehr als ein Drittel der Unternehmen fühlt sich also heute im Hintertreffen.

Wie können sich Unternehmen auf den Wandel vorbereiten? „Ein wichtiger Erfolgsfaktor für alle Unternehmen ist Lean Management“, erklärt Unternehmensberater und Lean-Experte Goschy. „Es schafft lernende Organisationen, mit denen es Unternehmen gelingt, sich schnell auf Veränderungen und Herausforderungen einzustellen.“ Das zeigt auch die Studie: Mit der konsequenten Umsetzung von Lean Management in allen Bereichen eines Unternehmens verbessert sich nachweislich die Change Readiness. Jede Erhöhung des Lean-Reifegrads führt zu einem Anstieg des CRI um 7 Punkte. Dies belegt: Lean Management macht Unternehmen wandlungsfähiger und weist den Weg zu einer zukunftsfähigen Organisation.

Über die Studie „Erfolg im Wandel“

Für den „Change Readiness Index 2019“ befragte die Unternehmensberatung Staufen insgesamt 421 Unternehmen in Deutschland zum Thema „Erfolg im Wandel“. Mehr als 65 Prozent der befragten Unternehmen kommen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektroindustrie und der Automobilindustrie. Die Studie kann auf folgender Seite heruntergeladen werden: https://www.staufen.ag/studien 

Quelle: Staufen

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo