Luca de Meo als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet

  • Katalanischer Arbeitgeberverband ehrt Vorstandsvorsitzenden der SEAT S.A.
  • Würdigung für berufliche Laufbahn und herausragende Führung des Unternehmens
  • Luca de Meo: „SEAT erlebt derzeit die beste Zeit seit seiner Gründung“

Der katalanische Arbeitgeberverband Foment del Treball hat Luca de Meo, dem Vorstandsvorsitzenden der SEAT S.A., die Ehrenmedaille für den Unternehmer des Jahres verliehen. Mit der seit 2007 vergebenen Auszeichnung werden die Verdienste des Italieners an der Spitze des spanischen Automobilherstellers sowie seine strategische Vision gewürdigt. Luca de Meo nahm die Medaille aus den Händen des Vorsitzenden von Foment del Treball, Josep Sánchez Llibre, im Rahmen der Feierlichkeiten zur zwölften Verleihung der Ehrenmedaillen sowie der Carles Ferrer Salat Awards entgegen, mit denen der Verband Menschen und Unternehmen würdigt, die in der Wirtschaft Herausragendes geleistet haben.

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A., nahm die Ehrenmedaille aus den Händen des Vorsitzenden von Foment del Treball, Josep Sánchez Llibre (r.), entgegen. Bei der Zeremonie dabei waren auch die spanische Wirtschaftsministerin Nadia Calviño (2.v.r.) sowie der Vizepräsident und Minister für Wirtschaft und Finanzen von Katalonien, Pere Aragonés (l.)

Luca de Meo: „SEAT erlebt derzeit die beste Zeit seit seiner Gründung“

Foment del Treball hob den beruflichen Werdegang von Luca de Meo hervor und lobte seine Führungsqualitäten an der Spitze von SEAT, durch die das Unternehmen 2018 mit 518.000 verkauften Fahrzeugen und einem Gewinn von 294 Millionen Euro die besten Ergebnisse seiner Geschichte erzielen konnte. Ebenso würdigte der Arbeitgeberverband die disruptive Vision des Vorstandsvorsitzenden, die eine Transformation der Automobilbranche durch die Anwendung eines neuen Mobilitätskonzepts, Vernetzung und kreative Innovationen vorantreibt.

Luca de Meo bei seiner Dankesrede

Bei seiner an den Verband gerichteten Dankesrede machte Luca de Meo deutlich, dass „SEAT angesichts der aktuellen Rekordgewinne und Absatzzahlen derzeit die beste Zeit seit seiner Gründung vor fast 70 Jahren erlebt. Unser Unternehmen ist in der Lage, wirtschaftlichen und sozialen Wert zu generieren. Wir sind der größte Exporteur Spaniens, der größte industrielle Investor in Forschung und Entwicklung sowie der führende Fahrzeughersteller. Und wir schaffen 15.000 direkte Arbeitsplätze, sogar 100.000, wenn wir alle indirekten Arbeitsplätze mitzählen“.

Der Vorstandsvorsitzende wies auf den wichtigen Beitrag der Autoindustrie zur spanischen Wirtschaft hin: „Dieser Sektor ist der Hauptakteur für den Wohlstand des Landes. Wir sehen uns in den nächsten Jahren der Herausforderung gegenüber, das Wunder der spanischen Autoindustrie am Leben zu erhalten.“ Außerdem betonte Luca de Meo: „Von nun an müssen wir daran arbeiten, einen traditionellen Sektor in ein multidisziplinäres und flexibles Umfeld zu verwandeln, wobei die Funktion als wirtschaftliche und soziale Triebfeder bewahrt werden muss. Das neue Ökosystem der Mobilität erfordert Verständnis und Dialog zwischen Verwaltung, Autoherstellern und Wirtschaftszweigen wie Energie und Telekommunikation, die seit Neuestem zur Wertschöpfungskette der Autoindustrie gehören.“

Der katalanische Arbeitgeberverband Foment del Treball würdigte die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden der SEAT S.A.

Luca de Meos Berufung: die automobile Welt

Luca de Meo ist seit November 2015 Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A. 1967 im italienischen Mailand geboren, hat er an der Mailänder Universität Bocconi Betriebswirtschaftslehre studiert. Im Verlauf seiner 25-jährigen Tätigkeit in der Automobilindustrie hat de Meo für mehr als zehn Marken großer Automobilkonzerne gearbeitet und an der Einführung von mehr als 50 Modellen mitgewirkt. Unter seiner Führung hat SEAT die größte Produktoffensive in der Geschichte des Unternehmens gestartet und seine besten finanziellen und kommerziellen Ergebnisse erzielt.

Luca de Meo hat auch den Vorsitz im Aufsichtsrat von CUPRA und SEAT Metropolis:Lab Barcelona inne. Außerdem leitet er XMOBA, die Tochtergesellschaft für Mobilitäts-Services von SEAT, und ist Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group Spain Distribution sowie höchster Vertreter des Volkswagen Konzerns in Spanien.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo