Virtuelle, internationale Konferenz für Smart Manufacturing NEXCON wartet mit Top-Gästen aus der ganzen Welt auf

Am 5. März 2020 findet NEXCON, die internationale Online-Konferenz für Smart Manufacturing, zum dritten Mal statt. Erstmalig befinden sich auch Referenten aus Nord- und Südamerika unter den Sprechern. Das Event bildet den Auftakt für zahlreiche weitere Veranstaltungen auf der gleichnamigen Plattform.

Weltweite Erfahrungsberichte zur Digitalisierung der Wertschöpfung und neueste Technologietrends aus dem Bereich Industrie 4.0 können Teilnehmer auf der Online-Konferenz NEXCON erwarten. Standortunabhängig können NEXCON-Besucher rein virtuell 13 Experten-Vorträge ansehen und eine Messehalle online besuchen. Darüber hinaus besteht in der Networking-Lounge die Möglichkeit, sich per Chat international zu vernetzen. Ausgerichtet wird die Konferenz von der Stuttgarter Unternehmensberatung STAUFEN.DIGITAL NEONEX.

Während NEXCON bisher auf Digitalisierungsaktivitäten in Deutschland und China fokussierte, soll im März mit der Einbeziehung Nord- und Südamerikas vor allem der globale Wissensaustausch weiter gefördert werden. So wird Carlos Santiago, Vice President Operations bei Mercedes-Benz Trucks Brasil, von seinem Weg zur digitalen Fabrik berichten und BASF Vice President of Digitalization Production and Technology, Uwe Hinsen, gibt Einblicke in die digitale Transformation in dem Chemiekonzern.

Das vielfältige Referentenrepertoire von NEXCON umfasst Sprecher aus Deutschland, China, Mexiko und den USA von Unternehmen wie Microsoft, Schaeffler und Mabe. Neben hochkarätigen Rednern können sich Firmen im Ausstellerbereich live präsentieren. Für NEXCON wird eine rein virtuelle Messeumgebung simuliert, in der Unternehmen aus dem Industrie 4.0 Bereich ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Die Begegnung zwischen den Besuchern und den ausstellenden Unternehmen erfolgt statt in einer realen Messehalle rein virtuell – dadurch aber nicht weniger persönlich. Per Chat besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmern sowie den Referenten auszutauschen, Fragen zu stellen und Business-Kontakte zu knüpfen.

NEXCON richtet sich an Führungskräfte aus der produzierenden Industrie sowie Solution-Provider aus dem Industrie 4.0 Bereich. Dass eine weltweite Vernetzung der Community am besten über das Internet gelingen kann, steht für die Veranstalter fest. Thomas Rohrbach, Managing Director bei STAUFEN.DIGITAL NEONEX, über die Vision hinter NEXCON: „Wir möchten finanzielle sowie ortsabhängige Hürden abbauen und den Zugang zu Wissen, globaler Zusammenarbeit und Austausch im Bereich Smart Manufacturing auf unkomplizierte Art und Weise ermöglichen. NEXCON ist eine Plattform für Wissensdemokratisierung und darüber hinaus ökologisch zeitgemäß.“

Die Online-Veranstaltung am 5. März bildet den Auftakt zu weiteren Konferenzen und Angeboten auf der NEXCON-Plattform. Wer ein kostenpflichtiges Ticket erwirbt, kann nicht nur die Inhalte der Leitveranstaltung für einen Monat abrufen, sondern im Laufe des Jahres auch an drei weiteren Regionalkonferenzen sowie verschiedenen Seminaren und Coachings teilnehmen.

Zu den Partnern von NEXCON zählen das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, die in Shanghai basierte Jiao Tong University und die ebenfalls dort ansässige Innovationsberatung IoT-One, der mexikanische Industrieverband Alianza 4.0 sowie die STAUFEN AG und deren Niederlassungen in Brasilien und China.

NEXCON ging zum ersten Mal im Jahr 2018 online. Anmeldungen für NEXCON 2020 sind ab jetzt online über www.nexcon.digital möglich. Konferenzteilnehmer können zwischen einem kostenfreien Zugang mit eingeschränktem Funktionsumfang und dem Vollzugang für 79 € wählen. Darüber hinaus bietet der Veranstalter spezielle Gruppenvergünstigungen für eine Teilnahme an NEXCON.

Weitere Infos unter: www.nexcon.digital

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo