Toyota und Lexus mit höchstem Absatz seit zehn Jahren

  • Toyota mit deutlichem Abstand stärkste japanische Marke
  • Mehr als jedes zweite Modell mit Hybridantrieb

Köln. Toyota ist in Deutschland weiter auf Wachstumskurs: Das japanische Unternehmen hat mit seinen beiden Marken Toyota und Lexus im vergangenen Jahr insgesamt 92.695 Neuzulassungen inklusive Nutzfahrzeuge verzeichnet – der höchste Stand seit zehn Jahren, als die Abwrackprämie den Absatz markenübergreifend beflügelte. Betrachtet man nur die PKW Zulassungen sind es laut Kraftfahrt-Bundesamt 88.085 Zulassungen.

Allein auf Toyota entfallen 2019 im PKW Bereich 84.498 Neuzulassungen. Mit einem Marktanteil von 2,3 Prozent bleibt Toyota mit deutlichem Abstand die stärkste japanische Marke. Als Wachstumstreiber erweisen sich die kleinen und kompakten Modelle, insbesondere aber die Hybridfahrzeuge. Rund 58 Prozent aller verkauften Fahrzeuge verfügen inzwischen über die Kombination aus Benzin- und Elektromotor, die Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen senkt, ohne die persönliche Reichweite einzuschränken. Binnen Jahresfrist kletterte der Hybridanteil damit um weitere vier Prozentpunkte.

Der Toyota Yaris Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 75 g/km) ist dabei wieder einmal das erfolgreichste Hybridmodell der Marke. Auch antriebsübergreifend rangiert der Yaris (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,0-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 112-75 g/km) mit über 21.000 Neuzulassungen an der Spitze.

Auf dem zweiten Platz der beliebtesten Toyota Modelle 2019 landet der Corolla (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 132-76 g/km), der sich in seinem Comeback-Jahr auf dem deutschen Markt mehr als 15.000 Mal verkauft hat. Es folgen der kleine City-Flitzer Aygo (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,2-4,1l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 95-93 g/km), das Crossover-Coupé C-HR (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1-3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 138-86 g/km) und das Kompakt-SUV RAV4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4-4,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145-100 g/km).

Einen Erfolg der ganz besonderen Art konnte auch der Toyota GR Supra (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 170 g/km) für sich verbuchen, der 2019 ebenfalls auf den deutschen Markt zurückkehrte: Der Sportwagen gewann das „Goldene Lenkrad“ – und wiederholte damit jenen Triumph, den die zweite Modellgeneration bereits 1982 einfuhr. Das klassische Sportwagen-Layout mit kurzen Überhängen, einem kraftvollen Motor und nahezu perfekter Balance überzeugt immer noch.

„Der kontinuierliche Wachstumskurs der letzten Jahre, in denen Toyota seinen Absatz um rund 30 Prozent steigern konnte, ist ein Beweis für die Beliebtheit unserer Modell- und Antriebspalette. Wir sind stolz auf dieses beste Ergebnis der letzten zehn Jahre. Insbesondere der Hybridantrieb ist gefragter denn je mit rund 58 Prozent Anteil am Gesamtabsatz“, erklärt Alain Uyttenhoven, Präsident Toyota Deutschland GmbH.

„Komplettiert wird das ausgezeichnete Ergebnis von Lexus, das sich gegenüber dem Vorjahr um etwa 30 Prozent verbessern konnte: Über 3.500 Neuzulassungen 2019 entsprechen dem höchsten Absatz der letzten zehn Jahre. Lexus legt nicht nur deutlich stärker zu als der Pkw-Gesamtmarkt in Deutschland, sondern weist sogar das größte Wachstum aller Premium-Marken hierzulande auf“, so Uyttenhoven weiter. „Mit unseren innovativen Antrieben und einem sehr leistungsfähigen Händlernetz werden wir unseren Marktanteil in Deutschland weiter ausbauen.“

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo