Alibaba kündigt strategische Partnerschaft mit der FAW-Gruppe an  

Alibaba hat eine strategische Partnerschaft mit der FAW-Gruppe, einem der größten Automobilunternehmen Chinas, angekündigt. Im Rahmen der Partnerschaft werden gemeinsam die nächste Generation von Intelligent Connected Vehicles (ICV) in China gebaut und gleichzeitig die Nutzung digitaler Intelligenz in der Automobilindustrie vorangetrieben. Die FAW-Gruppe hat unter anderem Joint-Ventures mit internationalen Marken wie Volkswagen, Toyota und Mazda gegründet.

 

Die Partnerschaft wird die Banma Network Technology („Banma“), eine von Alibaba geführte offene Mobilitätsplattform, nutzen, um das neue ICV-Betriebssystem aufzubauen. Insbesondere werden die Technologien und Plattform-Ressourcen von Banma genutzt, um FAW bei der Entwicklung intelligenter Cockpit-Lösungen für ihre zukünftigen Fahrzeuge zu unterstützen.

 

Dies ist die erste strategische Partnerschaft, seit Alibaba im August 2019 seine grundlegende Betriebssystemtechnologie für alle Partner im Automobilsektor geöffnet hat. Die Partnerschaft zeigt das Engagement des Technologieunternehmens, einen offenen und kollaborativen Ansatz zu unterstützen, um die Anforderungen der Automobilhersteller an die digitale Transformation zu erfüllen.

 

Darüber hinaus wird FAW seine globale digitale Infrastruktur durch die Nutzung der Ökosystem-Ressourcen von Alibaba, einschließlich der globalen Infrastruktur der Alibaba Cloud, aufbauen. Der Automobilgigant will auch seine Fähigkeiten in der Produktforschung und -entwicklung, im Marketing, im Kundenservice und im operativen Geschäft durch die Data Intelligence-Technologien von Alibaba stärken.

 

Beide Parteien vereinbarten auch, andere Spitzentechnologien wie Edge-Computing, Internet der Dinge und Blockchain für verschiedene Anwendungen – wie intelligente Logistik und hochauflösende Karten – gemeinsam zu erforschen, um die Digitalisierung des Automobilsektors zu beschleunigen.

 

Alibaba begann 2010 mit der Entwicklung eines eigenen Auto-Betriebssystems und stellte 2016 sein erstes Auto mit Internetanschluss vor. Heute bieten die mit dem Internet verbundenen Autos ein beispielloses Erlebnis durch eine breite Palette von Diensten wie AR-Navigation, intelligente Spracherkennung, hochauflösende Karten, O2O-Service-Buchung, Food-Maps und Drive-Through-Payment-Funktionen. Rund eine Million Autos, die mit der Alibaba-Autolösung ausgestattet sind, werden in China gefahren, hergestellt von SAIC, Dongfeng Peugeot Citroen Automobile Company, Changan Ford und Škoda Auto.