Vertriebsergebnisse 2019: Citroën wächst in Deutschland weiter und verzeichnet bestes Ergebnis seit sieben Jahren

Mit insgesamt knapp 70.700 Zulassungen (Personenkraftwagen und leichte Nutzfahrzeuge) konnte Citroën im Jahr 2019 sein Wachstum in Deutschland abermals fortsetzen. Im Vergleich zum Vorjahr registrierte die Marke ein Plus von 5,9 Prozent (3.500 Einheiten) und erzielte bei einem Marktanteil von 1,8 Prozent sein bestes Ergebnis seit sieben Jahren.

Im Bereich der Personenkraftwagen setzte Citroën im vergangenen Jahr rund 58.900 Einheiten ab, was einer Steigerung von 4,2 Prozent und einem Marktanteil von 1,6 Prozent entspricht. Bestseller in 2019 war der Citroën Berlingo, für den 11.790 Zulassungen registriert wurden, gefolgt vom C3 (9.900 Zulassungen) und den Kompakt-SUVs C3 Aircross (7.800 Zulassungen) und dem im Februar 2019 eingeführten C5 Aircross (6.970 Zulassungen).

Bei den leichten Nutzfahrzeugen verbesserte sich die Marke mit dem Doppelwinkel um 2,9 Prozent auf 11.800 Einheiten bei einem Marktanteil von 3,8 Prozent. Besonders hohe Zuwächse waren im Caravan-Geschäft zu verzeichnen, in dem Citroën um 37 Prozent zulegte.

„2019 war für uns ein außergewöhnliches Jahr, in dem die Marke Citroën ihren 100. Geburtstag feierte. Gemeinsam mit unserem engagierten Handelsnetz ist es uns gelungen, 2019 in Deutschland an das Wachstum der vergangenen Jahre anzuknüpfen. Der Anfang des Jahres eingeführte neue Citroën C5 Aircross SUV wird von den Kunden sehr gut angenommen, und der Berlingo macht seinem Namen als Bestseller der Marke alle Ehre. Für 2020 haben wir uns viel vorgenommen: Ab Mitte 2020 wird der neue C5 Aircross Hybrid die Angebotspalette ergänzen und die Elektrifizierungsoffensive von Citroën einläuten. Allein in diesem Jahr wird Citroën insgesamt sechs elektrifizierte Modelle vorstellen“, so Peter Wilkenhöner, Direktor Vertrieb Citroën Deutschland GmbH.

Quelle: Citroen

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo