Leichte Nutzfahrzeuge der Renault Gruppe erfolgreich wie nie – neuer Rekord

31.750 verkaufte Einheiten in 2019, Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 10,7 Prozent, neuer Verkaufsrekord – die leichten Nutzfahrzeuge von Renault und Dacia bleiben in Deutschland auf der Überholspur. Mit 10,1 Prozent Marktanteil knackte die Renault Gruppe bei den leichten Nutzfahrzeugen die 10-Prozent-Marke. Das bedeutet im Nutzfahrzeug-Segment mit großem Abstand die Position als Nummer eins der Importeure und Rang vier unter allen Anbietern.

„Die leichten Nutzfahrzeuge sind mit einem Anteil von 13 Prozent unserer Verkäufe eine wichtige Säule des Renault Erfolgs in Deutschland”, sagt Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland AG. „2019 konnten wir abermals zweistellig zulegen und damit wieder einen neuen Verkaufsrekord auf dem deutschen Markt einfahren.”

2020 will die Renault Gruppe die gute Entwicklung im Nutzfahrzeugmarkt fortsetzen. Ein Highlight ist dabei der neue Renault Kangoo, der im Jahresverlauf auf den Markt kommen wird.

Marke Renault: 28.300 Zulassungen, 9,2 Prozent Marktanteil

Mit den Modellen Kangoo, Trafic, Master und Alaskan war die Marke Renault erneut sehr dynamisch unterwegs. Die Zulassungen stiegen um 9,1 Prozent auf 28.300 Einheiten. Der Marktanteil wuchs auf 9,2 Prozent (2018: 9 Prozent). Meistverkauftes Renault Nutzfahrzeug war der Trafic mit 10.400 Zulassungen, gefolgt vom Renault Master (9.600). Der Renault Kangoo Rapid kommt auf 6.700 Zulassungen, hinzukommen 1.300 Zulassungen der elektrischen Version Kangoo Z.E. Der Renault Alaskan wurde knapp 300-mal verkauft.

Marke Dacia: 3.500 Zulassungen, 1,1 Prozent Marktanteil

Die Marke Dacia kam 2019 mit dem Dacia Dokker Express auf 3.500 Zulassungen. Das ist ein Zuwachs um mehr als 25 Prozent.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo