Volvo führt Mild-Hybride in allen Modellen ein

·         Elektrifizierung wird zum neuen Modelljahr weiter vorangetrieben

·         Bis zu 15 Prozent weniger Verbrauch und Emissionen

·         Volvo 90er Familie optisch und technisch aufgewertet

Volvo treibt die Elektrifizierung seiner Produktpalette weiter voran: Die neuen Mild-Hybrid-Systeme mit 48-Volt-Bordnetz halten ab Mai 2020 in alle Modellreihen des schwedischen Premium-Automobilherstellers Einzug. Zusammen mit den Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeugen, die künftig unter der Bezeichnung Recharge firmieren,  sind damit nun für alle Volvo Modelle elektrifizierte Antriebsvarianten im Angebot. Umfassender überarbeitet werden zum Modelljahr 2021 außerdem der Volvo S90 sowie die beiden Kombis Volvo V90 und Volvo V90 Cross Country.

Nach ihrem Debüt im Volvo XC90 und Volvo XC60 stehen die Benzin-Mild-Hybrid-Systeme mit integriertem Starter-Generator und 48-Volt-Architektur künftig in den gesamten Volvo 90er und 60er Baureihen sowie im Volvo XC40 zur Verfügung. Unabhängig von der Kraftstoffart am „B“ in der Motorenbezeichnung erkennbar, bieten sie unter realen Fahrbedingungen eine Senkung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen von bis zu 15 Prozent. In Verbindung mit Brake-by-Wire- und Shift-by-Wire-Technik tragen sie zu einer noch besseren Fahrbarkeit und einem direkteren Ansprechverhalten bei.

Limousine und Kombimodelle der Volvo 90er Familie werden auch optisch modifiziert: Nebelscheinwerfer, Spoiler und der untere Frontstoßfänger wurden neu gestaltet und verleihen der Limousine und den beiden Kombimodellen zusätzliche Präsenz. Am Heck von Volvo V90 und Volvo V90 Cross Country fällt das Rückleuchten-Design ins Auge: Eine neue LED-Grafik und das dynamische Blinklicht setzen charakteristische Akzente. Zusätzliche Optionen zur Personalisierung bieten neue Außenfarben und Raddesigns.

Weitere Neuerungen zum Modelljahr 2021 werten sowohl die Volvo 90er Baureihe als auch die Volvo 60er Familie auf. Ein Highlight der erweiterten Ausstattungsliste ist das verbesserte Bowers & Wilkins Audiosystem mit leistungsfähigerem Verstärker, automatischer Geräuschkompensation und einem neuen Soundmodus, der dem Klangambiente des Göteborger Jazzclubs Nefertiti nachempfunden ist.

Für beste Luft im Innenraum sorgt das erweiterte Luftqualitätssystem mit PM2,5-Feinstaubfilterung. Mit Hilfe eines Partikelsensors lässt sich die Innenraumluft über den zentralen Touchscreen überwachen und bei Bedarf innerhalb weniger Minuten reinigen; selbst kleinste Partikel können mit dem System herausgefiltert werden.

Die 12-Volt-Steckdose im Fond wird durch zwei USB-C-Ladeanschlüsse ersetzt. Vorne lässt sich das Smartphone in den meisten Modellvarianten künftig sogar kabellos aufladen; das war bisher nur im Volvo XC40 möglich. Verfügbar sind jetzt auch die exklusive Wollmischung für die Sitzbezüge, die zunächst im Volvo XC90 eingeführt wurde, sowie eine lederfreie Ausstattung für die Top-Varianten.