Elmos Semiconductor AG plant Kurzarbeit

Infolge der weltweiten Corona-Pandemie plant die Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG), mit bis zu 50% in Kurzarbeit zu gehen. Dies wird zunächst nur einige Produktionsbereiche betreffen. Die jüngsten Meldungen von zahlreichen Automobilherstellern hinsichtlich von Werksschließungen führen dazu, dass auch bei Elmos die Nachfrage unsicherer wird und teilweise zurückgeht.

Elmos hat schon seit einigen Wochen umfangreiche Präventivmaßnahmen in allen Bereichen des Unternehmens ergriffen. So arbeiten beispielsweise mehrere hundert Mitarbeiter im Home Office, es gelten strikte Reisebeschränkungen und es werden Eingangskontrollen durchgeführt. Umfangreiche Maßnahmen zur sozialen Distanzierung wurden umgesetzt.

Oberstes Ziel ist der Schutz der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und aller weiterer Betroffener. Die ergriffenen Maßnahmen dienen darüber hinaus dem Ziel, sowohl den laufenden operativen Betrieb soweit wie angemessen aufrecht zu erhalten als auch die termingerechte Abarbeitung der Entwicklungsprojekte sicherzustellen.

Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie können derzeit nicht quantifiziert werden. Die Finanzprognose wird zu gegebener Zeit aktualisiert.