Vertragsschluss über den Kauf der Philotech Group

Vertragsschluss über den Kauf der Philotech Group und Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021/2022

Die Bertrandt Aktiengesellschaft hat einen notariellen Kaufvertrag zum Erwerb der Philotech Systementwicklung und Software GmbH und deren Tochterunternehmen („Philotech Group“) unterzeichnet. Der Vollzug des Kaufvertrags steht insbesondere noch unter der Bedingung der Freigabe durch das Bundeskartellamt im Rahmen der gesetzlichen Fusionskontrolle und wird im ersten Quartal 2022 erwartet.

Die Philotech Group ist Spezialist für anspruchsvolle, ganzheitliche Entwicklungsprojekte in den Bereichen Software, Elektronik und IT-Sicherheit. Die Hauptkunden stammen aus den Branchen Luftfahrt und Automotive. Mit ihrem Know-how und ihrer regionalen sowie internationalen Aufstellung an Standorten in Deutschland, Frankreich und Spanien ergänzt die Philotech Gruppe nicht nur das breite und tiefe Leistungsspektrum von Bertrandt, sondern auch die regionale Aufstellung.

Die mit dem Geschäftsbericht 2020/2021 am 9. Dezember 2021 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2021/2022 bleibt grundsätzlich unverändert; lediglich das bislang erwartete (und bereits mit Ad hoc – Mitteilung vom 26. Oktober 2021 kommunizierte) starke Wachstum der Gesamtleistung um 80 bis 120 Mio. EUR (also bislang eine Gesamtleistung zwischen rund 930 Mio. EUR und 970 Mio. EUR) erhöht sich bei einem erwartungsgemäßen Vollzug des Kaufvertrages leicht um 20 Mio. EUR auf 100 Mio. EUR bis 140 Mio. EUR Wachstum (also eine Gesamtleistung im Geschäftsjahr 2021/2022 zwischen rund 950 Mio. EUR und 990 Mio. EUR). Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/2021 betrug die Gesamtleistung 848,6 Mio. EUR.

Die Definition der Gesamtleistung ist im Bertrandt Geschäftsbericht 2020/2021 auf Seite 179 beschrieben.