Hyundai und IonQ nutzen Quantencomputing zur Objekterkennung

  • Erweiterung der bestehenden Partnerschaft zwischen Hyundai Motor und IonQ
  • Neues Projekt nutzt maschinelles Lernen mithilfe von Quantencomputern für Berechnungsprozesse wie die Klassifizierung von Straßenschildern
  • Simulation in realer Hyundai Testumgebung

Hyundai Motor und IonQ, ein führendes Unternehmen im Bereich Quantencomputing, erweitern ihre Partnerschaft um ein neues Projekt. Dabei steht die Erkennung und Klassifizierung von 3D-Objekten für künftige Mobilitätslösungen im Fokus.

Die Klassifizierung von Bildern zu einer bestimmten Kategorie und die 3D-Objekterkennung sind grundlegende Schritte auf dem Weg zur nächsten Generation von Mobilitätslösungen, insbesondere autonomer Fahrzeuge. Hyundai und IonQ versuchen gemeinsam, die Rechenfunktionalität von Quantencomputern durch effizienteres maschinelles Lernen zu verbessern, da diese enorme Datenmengen schneller und genauer verarbeiten können als klassische Systeme.

IonQ hat bei der Kodierung von Bildelementen in Quantenzustände einen Durchbruch erzielt, indem sich durch den Einsatz von Quantenprozessoren bereits 43 Arten von Straßenschildern klassifizieren lassen. In der nächsten Phase des Projekts werden beide Unternehmen die gewonnenen Daten aus den maschinellen Lernprozessen von IonQ auf die Testumgebung von Hyundai anwenden und verschiedene reale Szenarien simulieren.

„Wir freuen uns, dass wir unsere bestehende Zusammenarbeit mit Hyundai Motor ausbauen und uns auf einen weiteren wichtigen Aspekt der zukünftigen Mobilität konzentrieren können“, sagt Peter Chapman, Präsident und CEO von IonQ. „Von der Zusammenarbeit bei der Batterieentwicklung für Elektrofahrzeuge bis hin zur Erforschung der Bildklassifizierung und Objekterkennung für das automatisierte Fahren erwarten wir, dass Quantencomputer ein noch wichtigerer Bestandteil bei der Entwicklung neuartiger Transportlösungen werden.“

Im Rahmen dieses Projekts werden Hyundai und IonQ neben der Entwicklung von Quantentechnologien für die herausfordernde Aufgabe der 3D-Objekterkennung wie z. B. Straßenschildern außerdem die Erkennung von Fußgängern und Radfahrern anstreben. Bei der Objekterkennung kommt der neueste Quantencomputer von IonQ zum Einsatz, IonQ Aria, der eine effizientere Verarbeitung bei geringeren Kosten ermöglicht und zur Entwicklung von sichereren, intelligenteren Mobilitätslösungen in der Zukunft beiträgt. Mit 20 algorithmischen Qubits (kleinste Rechen- und Informationseinheit eines Quantencomputers) ist IonQ Aria der leistungsstärkste Quantencomputer der Branche, der auf anwendungsorientierten Standard-Benchmarks basiert.

Im Januar 2022 sind Hyundai Motor und IonQ eine strategische Partnerschaft eingegangen. Dadurch sollen mithilfe von Quantencomputern die Qualität von Lithiumbatterien der nächsten Generation erheblich verbessert werden, indem die Lade- und Entladezyklen der Geräte sowie ihre Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit optimiert werden. Zudem legt die Partnerschaft den Grundstein für die Entwicklung effizienterer Batterien, indem sich die chemischen Reaktionen genauer simulieren und kontrollieren lassen. Diese Forschung hat das Potenzial, zu neuen Arten von Ausgangsmaterial zu führen, die in den kommenden Jahren Zeit, Kosten und Aufwand sparen – ein entscheidender Fortschritt, da Batterien in der Regel die teuerste Komponente eines Elektrofahrzeugs (BEV) darstellen.

Über IonQ
IonQ, Inc. ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Quanteninformatik mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz bei Innovation und Einsatz. IonQ Aria, der Quantencomputer der nächsten Generation von IonQ, ist der weltweit leistungsstärkste Quantencomputer mit „gefangenen Ionen“, und IonQ hat den seiner Meinung nach besten Weg zur Skalierung definiert.

IonQ ist das einzige Unternehmen, das seine Quantensysteme über die Cloud auf Amazon Braket, Microsoft Azure und Google Cloud sowie über direkten API-Zugang anbietet. IonQ wurde 2015 von Christopher Monroe und Jungsang Kim auf der Grundlage von 25 Jahren Forschung gegründet. Weitere Informationen sind unter www.ionq.com zu finden.

 

Über Hyundai Motor Deutschland
Die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit Sitz in Offenbach am Main ist eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. Vor über 30 Jahren startete Hyundai den Verkauf seiner Produkte auf dem deutschen Markt und hat seither kontinuierlich seinen Marktanteil ausgebaut. Im Jahr 2021 erreichte Hyundai einen Rekordmarktanteil von 4,1 Prozent. Das entspricht rund 106.600 Zulassungen und einem Plus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (105.000 Zulassungen) und das bei gleichzeitigem Rückgang des Gesamtmarktes um 10 Prozent. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland. 75 Prozent der Hyundai Modelle werden mit einem elektrifizierten Antrieb angeboten. Hyundai etabliert sich als der Anbieter alternativer Antriebe unter den Importeuren hierzulande. Neben den beliebten elektrifizierten SUV spielt die neue Submarke Hyundai IONIQ eine wichtige Rolle, das selbstgesteckte Ziel der Klimaneutralität weltweit bis 2045 zu erreichen. Überzeugend für die Kunden sind neben dem attraktiven Design und einem sehr guten Preis-Wert-Verhältnis das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung und 8 Jahre Garantie für batterieelektrische Fahrzeuge. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden zwei Drittel aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Hyundai produziert für den europäischen Markt an zwei Standorten: Im Werk HMMC im tschechischen Nošovice werden die Modellreihen i30, TUCSON und KONA Elektro gefertigt, in der Türkei laufen im Werk HAOS der i10, die i20 Modellreihe und der BAYON vom Band. Im Fußball engagiert sich Hyundai von den Amateuren bis zu den Profis, so ist Hyundai in der Bundesliga Partner von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt. Hyundai setzt sich auch aktiv für den Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. Für jeden in Deutschland verkauften IONIQ 5 wird mit Plant-My-Tree ein Baum gepflanzt. So entsteht der IONIQ Wald. In Zusammenarbeit mit der Meeresschutzorganisation Healthy Seas finden weltweit Aktionen statt, um Strand und Ozeane von Müll zu befreien.

Informationen und Fotos auch im Internet-Pressebereich unter www.hyundai-presselounge.de.