Knorr-Bremse erhält Gold-Status im Nachhaltigkeitsrating von EcoVadis

Knorr-Bremse schafft es erneut unter die besten fünf Prozent der von der Nachhaltigkeitsratingagentur EcoVadis bewerteten Unternehmen
▪ Knorr-Bremse treibt die Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette weiter voran

Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, gehört im Nachhaltigkeitsrating von EcoVadis erneut zu den besten fünf Prozent aller bewerteten Unternehmen. Damit erreicht Knorr-Bremse für seine Nachhaltigkeitsleistungen auch in diesem Jahr den Gold-Status.

Frank Markus Weber, Vorstandssprecher und Finanzvorstand der Knorr-Bremse AG: „Das Herzstück unserer ökologischen Anstrengungen ist der Klimaschutz. Denn für die langfristige Strategie von Knorr-Bremse ist eine führende Rolle im Umweltschutz und die weitere Dekarbonisierung entscheidend. Im Rahmen unserer Klimastrategie 2030 haben wir im vergangenen Jahr die geplante CO2-Neutralität an unseren Knorr-Bremse Standorten erreicht und liegen auch bei der Halbierung unserer CO2-Emissionen bis 2030 voll auf Kurs. Im diesjährigen EcoVadis-Rating haben wir uns im Bereich Umwelt weiter verbessert. Der erneut erreichte Gold-Status ist ein wichtiges Indiz dafür, dass wir mit unseren Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf einem sehr guten Weg sind. Deshalb werden wir auch weiterhin im engen Dialog mit unseren Stakeholdern unsere Maßnahmen in diesem Bereich vorantreiben.“

EcoVadis gilt als einer der weltweit wichtigsten Anbieter von Nachhaltigkeitsratings für Unternehmen. Das „EcoVadis Sustainability Assessment“ betrachtet jährlich die Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen in den Kategorien Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung. Informationen aus über 2.500 öffentlich zugänglichen Quellen fließen in die Bewertung mit ein.

Weitere Informationen zu Knorr-Bremses Nachhaltigkeitsmaßnahmen und Kennzahlen finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht 2021.