Oliver Blume folgt auf Herbert Diess als Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns und bleibt Vorstandsvorsitzender der Porsche AG

·       Oliver Blume übernimmt zusätzliche Konzern Funktion zum 1. September 2022

·       Oliver Blume bleibt langfristig Porsche Chef – auch über einen möglichen Börsengang hinaus

Stuttgart. Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat in seiner Sitzung Oliver Blume zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Konzerns ernannt. Er wird diese Position mit Wirkung zum 1. September übernehmen und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Porsche AG bleiben – auch nach einem möglichen Börsengang des Unternehmens.

Oliver Blume: „Ich freue mich sehr, die Porsche AG und den Volkswagen Konzern gemeinsam zu führen. Mein Fokus liegt auf den Kunden, Marken und Produkten. Der Mensch steht für mich immer im Mittelpunkt. Entscheidend für den Erfolg sind Teamgeist, Fairness und Leidenschaft. Das gilt für die Marken ebenso wie für den Konzern. Das Porsche Team kann sich darauf verlassen, dass ich das Unternehmen langfristig führen werde – auch nach einem möglichen Börsengang. Wir haben Porsche technologisch, wirtschaftlich und kulturell erfolgreich aufgestellt – und sehen uns als einen Vorreiter nachhaltiger Mobilität.“

Oliver Blume leitet den Vorstand der Porsche AG seit 2015. Zuvor war er bei Porsche Vorstand für Produktion und Logistik. Seit 2018 ist er zudem Mitglied des Konzernvorstands. Der gebürtige Braunschweiger trat 1994 in den Volkswagen Konzern ein und war seitdem in führenden Funktionen der Marken AUDI, SEAT, Volkswagen und Porsche tätig.