Bridgestone investiert in das Start-up TIER IV zur Software-Entwicklung für autonomes Fahren

• Bridgestone wird in das Start-up TIER IV, Inc. investieren, das die Entwicklung von „Autoware“, der weltweit ersten Open-Source-Software für autonomes Fahren, vorantreibt. Gleichzeitig bietet das Unternehmen Lösungen für die Entwicklung und das Management autonom fahrender Fahrzeuge für verschiedene Partner an.
• Die gemeinsamen Entwicklungsmaßnahmen werden im „Bridgestone Innovation Park“ und im Testgelände „B-Mobility“ stattfinden. Bridgestone wird zur Einführung der Technologie zum autonomen Fahren beitragen, was gleichzeitig die Entwicklung fortschrittlicher Reifentechnologien und Mobilitätslösungen beschleunigt.
• Bridgestone setzt sich für zukunftsweisende Mobilität und Innovationen ein, die die Gesellschaft und die Welt voranbringen und somit im Einklang mit dem Wert „Extension“ des Bridgestone E8 Commitments stehen.

Bridgestone investiert in das Unternehmen TIER IV, Inc. (TIER IV), das die Entwicklung der weltweit ersten Open-Source-Software „Autoware“ für autonomes Fahren vorantreibt.
Gleichzeitig bietet das Start-up Lösungen für die Entwicklung und das Management autonom
fahrender Fahrzeuge für verschiedene Partner an. Durch die Zusammenarbeit mit TIER IV trägt
Bridgestone zur Bereitstellung der Technologie für autonomes Fahren weltweit bei. Diese
Aktivitäten stehen im Einklang mit dem Leitwert „Extension“ des Bridgestone E8 Commitments:
Unterstützung von Mobilitätslösungen und Innovationen, die die Gesellschaft und die Welt
voranbringen.

Die Software „Autoware“ verfügt über alle erforderlichen Funktionen für autonomes Fahren. Dabei
wird eine große Anzahl der Sicherheitstest für die Umsetzung von autonomem Fahren in
verschiedenen Testumgebungen auf der ganzen Welt durchgeführt. Am 19. Juli 2022 übernahm
der Green Innovation Fund das Start-up TIER IV, welches als Forschungs- und
Entwicklungsprojekt in Zusammenhang mit autonomem Fahren von der New Energy and
Industrial Technology Development Organization (NEDO) aus Japan gefördert wurde.
Bridgestone entschied sich für diese Investition, da die Entwicklung fortschrittlicher
Reifentechnologien und Mobilitätslösungen durch das Know-how von TIER IV beschleunigt
werden kann. Diese Kooperation wird zur Verbesserung der Sicherheit und Effizienz der Mobilität
der Zukunft beitragen.

TIER IV und Bridgestone werden gemeinsam den „Bridgestone Innovation Park“ nutzen, das
neue globale Innovationszentrum von Bridgestone, welches im April 2022 seinen Vollbetrieb
aufgenommen hat. Im Zuge der gemeinsamen F&E-Aktivitäten kann auf dem Testgelände „BMobility“
die Leistungsfähigkeit des autonomen Fahrens erprobt und ausgewertet werden.
Im Zuge des Bridgestone E8 Commitments engagiert sich der Premiumreifenhersteller
gemeinsam mit Mitarbeitern, der Gesellschaft, Partnern und Kunden dafür, eine nachhaltigere
Gesellschaft zu schaffen, indem Kooperationen wie diese gefördert werden.

Bridgestone hat kürzlich seine Unternehmensverpflichtung, das „Bridgestone E8 Commitment“ veröffentlicht, um die
Vision zu verwirklichen: „Auf dem Weg zum Jahr 2050 wird Bridgestone weiterhin einen gesellschaftlichen und
kundenorientierten Mehrwert als ein Unternehmen für nachhaltige Lösungen schaffen. Diese Verpflichtung dient dem
Unternehmen als Kompass, um das Management voranzutreiben und gleichzeitig da