Knorr-Bremse mit passgenauen Produktlösungen für OEMs auf der IAA TRANSPORTATION 2022

▪ E-Mobilität bringt grundlegenden Wandel der Architektur sowie vieler Produkte
von Nutzfahrzeugen
▪ Knorr-Bremse Innovationseinheit eCUBATOR® adaptiert und entwickelt modulare
Systeme für die E-Mobilität in enger Zusammenarbeit mit den Kunden
▪ Knorr-Bremse Anspruch sind sichere, energieeffiziente und leise Produkte
▪ Knorr-Bremse bietet leicht integrierbare, serienreife Produkte für Elektromobilität
wie die vollelektrische Lenkung (EPS), die E-Kompressoren und die
Scheibenbremsen der modularen SYNACT®-Familie

Die Mobilitäts- und Transportindustrie fordert von
Fahrzeugherstellern und Flottenbetreibern neue Strategien, Konzepte und Produkte für die
E-Mobilität. Knorr-Bremse, der Weltmarktführer für Bremssysteme und weitere Systeme für
Schienen und Nutzfahrzeuge, unterstützt Nutzfahrzeughersteller gezielt bei dieser
Umstellung. Seine Strategie und das Produktportfolio für diese Transformation zur EMobilität
präsentiert Knorr-Bremse multimedial auf der IAA TRANSPORTATION 2022 vom
20.-25.09.2022 in Hannover. Der Knorr-Bremse Stand befindet sich in Halle 12 (Stand C21).

Die Elektromobilität wird die Architektur von Nutzfahrzeugen und an sie gestellte
Systemanforderungen grundlegend ändern. Tief verankert in der Nutzfahrzeugindustrie,
sieht Bernd Spies, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die
Division Systeme für Nutzfahrzeuge, Knorr-Bremse hierbei als zuverlässigen Systempartner:
„Wir haben unseren Mindset, die Geschäftsprozesse und das Produktportfolio auf die EMobilität
ausgerichtet – dazu zählt auch die Verantwortungsübernahme zur Senkung des
Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen. Unsere große Erfahrung nutzend, setzen wir
dabei sowohl auf die Anpassung des bestehenden Produktportfolios als auch auf neue
Geschäftsfelder. Wir wollen mit Kunden gemeinsame Projekt-Ansätze verfolgen und
Systemlösungen und Geschäftsmodelle vorausdenken.“ Bereits heute entwickelt Knorr-
Bremse in der Division Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge viele neue Produkte, die
den Anforderungen von elektrischen Nutzfahrzeugen gerecht werden und ihren Beitrag zur
Mission „Zero Emission“ von Fahrzeugherstellern und Knorr-Bremse leisten.

Neue Innovationseinheit eCUBATOR®
Zur proaktiven Gestaltung des Wandels hat Knorr-Bremse den eCUBATOR®, die
Innovationseinheit für E-Mobilität, ins Leben gerufen. Hier erarbeiten Knorr-Bremse Experten
mit übergreifendem Systemansatz innovative und intelligente Lösungen für elektrisch
angetriebene Nutzfahrzeuge. Für Knorr-Bremse eröffnen sich dabei zahlreiche Möglichkeiten
effizienter und skalierbarer Technologien: von der Traktion über das Bremsen und Lenken
bis zur Energieversorgung. Dabei richtet Knorr-Bremse seinen Blick bereits auf die EFahrzeuge
der zweiten Generation, voraussichtlich ab 2025 im Markt: mit
Energiemanagementsystemen, elektromechanischen Aktuatoren, erweiterten Funktionen
zur Antriebsintegration sowie elektronischen Bremssystemen.

E-Mobilität-Lösungen: sicher und zuverlässig, energieeffizient, leise
Knorr-Bremse will die E-Mobilität nachhaltig gestalten: mit sicheren und zuverlässigen
Systemen, die mit minimierten CO2-, Lärm- und Bremsstaub-Emissionen den
Elektrifizierungs-Roadmaps der Fahrzeughersteller entsprechen. Sicherheit und
Zuverlässigkeit im Schienen- und Nutzfahrzeugverkehr sind Teil der DNA von Knorr-Bremse.
Knorr-Bremse kann mit seinem Wissen höchste Sicherheitsstandards von Systemen
gewährleisten, z. B. bei der Energieversorgung (redundantes Power Management System)
– und während des Bremsens bzw. der Rekuperation (Electric Vehicle Motion Control). Mit
Blick auf die Energieeffizienz im Nutzfahrzeug entwickelt Knorr-Bremse Produkte, die
Energie einsparen und wiedergewinnen statt einmalig verbrauchen. Zur Senkung der
Lärmemissionen von Fahrzeugen bietet Knorr-Bremse geräusch- und effizienzoptimierte
Komponenten wie z.B. Electronic Vane Module EVM und Electronic Screw Module ESM an.
Durch iterative Analyse- und Optimierungsprozesse wird zur Verbesserung des NVH (Noise,
Vibration, Harshness)-Verhaltens, z. B. der Radbremse, beigetragen. Für alle Knorr-Bremse
Entwicklungen gilt die Best-Fit-Maxime: Anpassbar, modular und kompakt können die
verschiedenen Lösungen flexibel und einfach in die Fahrzeugarchitektur der OEMs integriert
werden. In seiner E-Mobility-Roadmap sieht Knorr-Bremse dabei die optimale Abstimmung
von Brems- und Rekuperationssystemen für Elektronutzfahrzeuge unter Integration von
Wheelend, eVMC und Bremswiderstand vor. Mit „First-to-Market“-Anspruch sind diverse
wegbereitende Produkte für Elektro-Lkw bereits erfolgreich im Markt eingeführt:

EPS – Electric Power Steering
Mit der vollelektrischen Lenkung EPS (Electric Power Steering) bietet Knorr-Bremse ein voll
redundantes und ausfallsicheres Lenkungssystem und damit eine Schlüsseltechnologie für
Fahrerassistenzsysteme (ADAS), das hochautomatisierte Fahren (HAD) und die E-Mobilität.
Der modulare Systemansatz der EPS ermöglicht bei geringem Integrationsaufwand
Anwendungen für alle Nutzfahrzeugklassen inkl. Verbrennermotor angetriebene LKW. Dabei
kann durch das Power-on-Demand-Prinzip der EPS eine signifikante Reduzierung des
Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen erreicht werden.

EVM – Electrical Vane Module
Das Electrical Vane Module (EVM) besteht aus dem Rotary Vane Compressor in Verbindung
mit einem kompakten E-Motor. Der Flügelzellenkompressor ist als energieeffizienter und
leisester Kompressor im Markt skalierbar für elektrische Nutzfahrzeuge mit mittlerem bis
geringem Bedarf an Druckluft und wird 2023 auf den Markt kommen. Gründe für den leisen
Betrieb des Flügelzellenkompressors sind die pulsfreie Luft und die geringen Vibrationen.
Kompakt und robust konstruiert für einen Einsatz über den gesamten Temperaturbereich von
-40°C bis 80°C, arbeitet der Kompressor unter Nutzung eines Thermomanagements
hocheffizient über den gesamten Drehzahlbereich. Zur Effizienz trägt zudem ein
Permanentmagnet-E-Motor mit integriertem Wechselrichter bei.

ESM – Electric Screw Module
Der äußerst zuverlässige und effiziente Electric Screw Module (Schraubenkompressor in
Verbindung mit einem E-Motor) überzeugt durch geräuscharmen Betrieb bei Nutzfahrzeugen
mit hohem Bedarf an Druckluft wie bei Bussen. Der Volumenstrom beträgt 230 bis zu 475
NL/min (Rotary Vane Kompressor: 180 bis 300 NL/min; 330 NL/min bis 11 bar). Die
Produkteigenschaften sind vergleichbar mit denen des Flügelzellenkompressors.

Wheelend – die modulare SYNACT®-Familie
Das abgestimmte Wheelend besteht aus Aktuator, Bremssattel, Bremsbelag und Scheibe.
Mit den energieeffizienten, einfach zu integrierenden und robusten Scheibenbremsen der
modularen SYNACT®-Familie lassen sich geänderte Bauraumanforderungen flexibel
erfüllen. Dies gelingt zum Beispiel durch eine axial kompaktere Bauweise oder eine radiale
Zylinderanordnung. So schafft das gewichts- und bauraumoptimierte Wheelend große
Designfreiheit für elektrifizierte Nutzfahrzeuge. Auch zukünftige Lösungen zur Minimierung
der Bremsstaubemission sowie zur Elektrifizierung des Bremssystems sind Teil des
modularen SYNACT®-Ansatzes.

eVMC – Electric Vehicle Motion Control
Die Software eVMC optimiert die Längsdynamik in elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen
und sorgt damit für energieeffizientes Fahren sowie stabiles Fahrverhalten. Die eVMC
erreicht eine maximale Rekuperation beim Bremsen, indem sie die bestehende
Kombibremsstrategie (brake blending strategy) optimiert. Dabei nutzt die eVMC die
fahrdynamische Überwachung sowohl in der Zugmaschine als auch im Anhänger zur
prädiktiven Bestimmung der Stabilitätsgrenzen für die Sattelzugkombination. So werden im
reinen Generatorbetrieb des E-Motors selbst Bremsverzögerungen höher als 0,2 g erzielt.
Die Motion-Control-Funktionen sind in alle neuen E-Antriebsstrang-Konfigurationen weltweit
integrierbar, von einem zentralen E-Motor bis hin zu Mehrmotoren-Layouts mit Achs- oder
radindividuellem Antrieb für eine und mehrere angetriebene Achsen. Die eVMC wird die
Global Scalable Brake Control (GSBC) um die neuen Funktionen erweitern.

rPMS – redundantes Power Management System
Das redundante Energieversorgungssystem (rPMS) ist die Lösung für sicherheitsrelevante
Systeme. Dazu zählen die vollelektrische Lenkung (EPS) in elektrifizierten Nutzfahrzeugen,
die Bremssteuerung sowie Steuergeräte und Sensoren für automatisiertes Fahren. Zwei
unabhängige Versorgungskreise gewährleisten eine hohe Systemverfügbarkeit und einen
ausfallsicheren Betrieb von hochautomatisierten Nutzfahrzeugen.

eBRS – e-Vehicle Brake Resistor System
Das flüssigkeitsgekühlte Hochleistungs-Bremswiderstandsystem eBRS ist die Lösung für
eine optimale und immer einsatzfähige Dauerbremsfunktion in Nutzfahrzeugen mit
elektrifiziertem Antriebsstrang. Die kontinuierliche Dauerbremsfunktion steht unabhängig
vom Ladezustand der Batterie bereit und maximiert so deren Schutz. Das integrale eBRS
besteht aus Bremswiderstand, Steuergerät und Hochleistungselektronik. Es zeichnet sich
durch hohe Leistungsdichte und Skalierbarkeit aus und ermöglicht die effiziente
Fahrzeugintegration mit seinem günstigen Gewicht-zu-Volumen-Verhältnis. Die hohe
Systemdynamik gewährleistet die optimale Balance zwischen Energierückgewinnung und
Energiedissipation.

Treffpunkt bei Knorr-Bremse: Halle 12, Stand C21
Produktinnovationen, effiziente Systemlösungen und nachhaltige Geschäftsmodelle für
Nutzfahrzeughersteller zur effektiven Gestaltung ihrer Transformation im Transportsektor:
Das verspricht Knorr-Bremse den Fachbesuchenden auf der IAA TRANSPORTATION 2022.
Knorr-Bremse setzt dabei in Hannover auf eine transparente Vermittlung der Technologie
zum Automatisierten Fahren, zur E-Mobilität, zur Nachhaltigkeit, zur Konnektivität und zur
Verkehrssicherheit. Knorr-Bremse ist auf der IAA TRANSPORTATION vom 20. bis 25.
September 2022 in Hannover in Halle 12, Stand C21.