Toyota deutschlandweit mit starkem Wachstum im Oktober 2022

  • Plus von 46 Prozent auf mehr als 7.000 Neuzulassungen
  • Marktanteil klettert auf 3,4 Prozent
  • Starke Performance der elektrifizierten Antriebe und leichten Nutzfahrzeuge
Köln. Toyota bleibt in Deutschland auf Wachstumskurs: Im Oktober 2022 verzeichnete der Automobilhersteller insgesamt 7.086 Neuzulassungen, was eine satte Absatzsteigerung von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet. Der Marktanteil kletterte dadurch auf 3,4 Prozent.

Verantwortlich dafür ist auch der neue Corolla Cross (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,4-5,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 122-114 g/km – Werte nach WLTP), der im Oktober erstmals auf die Straße gerollt ist: Die SUV-Version des globalen Bestsellers hat einen Einstand nach Maß gefeiert und so entscheidend zum Erfolg der Marke beigetragen. Mit zwei verfügbaren Hybridantrieben setzt das kompakte Modell zudem den Weg der zunehmenden Elektrifizierung fort. Haben Toyota Kunden die Wahl zwischen elektrifiziertem und konventionellem Antrieb, entscheiden sich über alle Modellreihen hinweg 90 Prozent für die elektrische Unterstützung.

Daneben erweisen sich die leichten Toyota Nutzfahrzeuge (LCV) als Erfolgstreiber. Der Fokus auf Gewerbekunden insbesondere aus Handwerk und Mittelstand zahlt sich hier ebenso aus wie das Angebot konventioneller und vollelektrischer Antriebe.

„Die hohe Nachfrage und die gefüllten Auftragsbücher sind das Ergebnis eines ebenso ausgewogenen wie zukunftsweisenden Modell- und Antriebsmix, mit dem wir alle individuellen Bedürfnisse und Geschmäcker befriedigen können – ob Kleinwagen oder Sportler, SUV oder Transporter, mit Verbrenner, Hybrid oder Elektromotor“, erklärt Mario Köhler, Vertriebsdirektor bei der Toyota Deutschland GmbH. „Ein großes Dankeschön gilt den Vertragspartnern, die uns unermüdlich unterstützen. Ihr Engagement und ihre Motivation machen die Topresultate im Oktober und im gesamten bisherigen Jahresverlauf erst möglich.“

In den ersten zehn Monaten 2022 hat Toyota in Deutschland mehr als 64.700 Fahrzeuge verkauft. Mit einem Zuwachs von 6,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum gehört die Marke auf einem rückläufigen Pkw-Gesamtmarkt zu den wenigen Gewinnern. Der Marktanteil liegt bei starken 3,1 Prozent – und damit deutlich über dem Vorjahreswert.