Jeder Zweite hat v.a. wegen nachlassender Batterieleistung Bedenken gegenüber gebrauchten Elektroautos

puls Studie zu gebrauchten Elektroautos

Das ohnehin wachsende Interesse an Elektroautos in Deutschland wird aktuell durch die exorbitanten Kraftstoffpreise zusätzlich beflügelt. Wer sich heute allerdings für einen neuen „Stromer“ interessiert, braucht angesichts durchschnittlicher Lieferzeiten von einem Jahr Geduld. Abhilfe könnten gebrauchte Elektroautos schaffen, die zunehmend auf den Markt kommen. Vor diesem Hintergrund hat die Nürnberger Marktforschung puls im September dieses Jahres bei einer repräsentativen Stichprobe von 1.003 Autokäufern nachgefragt, ob und welche Bedenken gegenüber gebrauchten E-Autos bestehen. Mit klaren Ergebnissen, äußern doch stattliche 56% der Autokäufer/innen in Deutschland Bedenken gegenüber gebrauchten E- Autos. Unter Älteren (über 50 Jahre) beträgt dieser Anteil sogar 69 Prozent. Bemerkenswert sind auch die Unterschiede zwischen den Marken: So sind insbesondere Citroën-, KIA- und Mercedes Benz-Interessenten mit 81, 69 und 64 Prozent besonders skeptisch gegenüber gebrauchten Elektroautos. Abhilfe könnten speziell für Stromer entwickelte Qualitätschecks für die Batterieleistung z.B. durch Prüforganisationen schaffen. Schließlich liegt in der nachlassenden Batterieleistung die Hauptursache für das Misstrauen der Kunden gegenüber gebrauchten Elektroautos. „Wer im Wachstumsmarkt der gebrauchten Elektroautos punkten möchte, sollte vor dem Hintergrund unserer Studie Zertifizierungen und Prüfsiegel insbesondere zur Batterieleistung entwickeln und deutlich herausstellen“, empfiehlt puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner.

An der Durchführung von kundenindividuellen Marktforschungsstudien arbeiten 14 hochqualifizierte Mitarbeiter. Bei puls gibt es kein Marktforschungsprojekt ohne konkrete Maßnahmenempfehlungen für bessere Entscheidungen und Strategien.
Leitlinie der Arbeit bei puls ist das Leistungsversprechen „For Better Decisions“. Eine stetig wachsende Anzahl nationaler und internationaler Unternehmen sind von dem von puls entwickelten Konzept der Markennavigation überzeugt. Global Player wie Santander, Mercedes-Benz, Consorsbank, GORE-TEX, Quirin Privatbank, mobile.de, TÜV Süd oder STABILO sichern ihr weiteres Wachstum durch maßgeschneiderte Marktforschung von puls ebenso ab wie mittel-ständische Unternehmen.
Mehr Informationen über puls Marktforschung finden Sie unter www.puls-marktforschung.de.