20. Jahre „Kraftstoffe der Zukunft“ – Fachkongress für erneuerbare Mobilität

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat drastisch verdeutlicht, wie entschlossen und zügig die Abhängigkeiten von fossilen Energien in Deutschland, in Europa und weltweit verringert werden müssen. Diesbezüglich erwartet Sie am Montag, den 23. Januar 2023, nach der Eröffnungssession des 20. Internationalen Fachkongresses für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft“ eine Podiumsdiskussion, in der sich die Diskussionsteilnehmer der Frage „Folgen des Kriegs in der Ukraine: Verdrängt die Versorgungssicherheit den Klimaschutz?“ widmen. Freuen dürfen Sie sich auf die Teilnehmer Norbert Lins, Mitglied des Europäischen Parlamentes, Matti Lehmus von NESTE, Prof. Dr.Christian Küchen vom Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V. (en2x), Dr. Monika Griefahn von eFuel Alliance e.V. sowie Claus Sauter von der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG.

Im Anschluss startet Keith L. Kline vom Climate Change Science Institute & Center for Bioenergy Sustainability die dritte Session „Umsetzung der RED III: Wie sehen die Quotenregelungen in der EU in der Zukunft aus?“ mit dem Vortrag „Die Ausweitung der nachhaltigen Produktion und Nutzung von biobasierten Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien verbessert die Fähigkeit, auf Marktstörungen zu reagieren“. Dr.-Ing. Franziska Müller-Langer vom DBFZ (Deutsches Biomasse-forschungszentrum gemeinnützige GmbH) gewährt einen Überblick zu den Quotenentwicklungen in ausgewählten EU-Mitgliedstaaten. Dominik Trisl und Jan Röstel von der q-bility GmbH berichten direkt aus der Praxis zu etwaigen Fallstricken und Lösungswegen für steigende THG-Minderungspflichten. Zoltan Elek von der Landwärme GmbH gibt potentielle Ausblicke für die THG-Quote aus Strom.

23.01.2023 | 14:00 -15:30 Uhr: Im Podium beziehen fünf Fachleute aus der Energiebrache und Politik Stellung zum Thema wirksamer Klimaschutz und Abbhängigkeit von fossilen Energieimporten. Richten Sie Ihre Fragen direkt an die Diskussionsteilnehmer!

23.01.2023 | 16:15 – 18:15 Uhr: Berichten Sie live aus der dritten und letzten Session des Tages „Umsetzung der RED III: Wie sehen die Quotenregelungen in der EU in der Zukunft aus?“ via Twitter. Welche Themen fanden Sie besonders spannend? Welche Eindrücke haben Sie mitgenommen? Nutzen Sie den Hashtag #fuels2023 und teilen Sie Ihre Gedanken.

Das detaillierte Konferenz-Programm fnden Sie hier.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch unter: www.kraftstoffe-der-zukunft.com