Bund fördert Projekt der TH OWL zur Mobilität der Zukunft

Auf Initiative des FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler wird das Projekt „Postfossile Mobilität“ der TH OWL in den kommenden drei Jahren vom Bund gefördert. Dies teilt der Haushaltspolitiker mit, der den Etat für Digitales und Verkehr mitverhandelt hat. Bis 2025 werden hierfür insgesamt 18 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Im ersten modellhaften Reallabor soll getestet werden, unter welchen Bedingungen welches Antriebssystem im ÖPNV am besten geeignet ist. „Für einen Elektro-Bus gelten im Harz beispielsweise andere Bedingungen als an der flachen Nordseeküste“, so Schäffler. Die Bevölkerungsdichte und Topographie OWL’s böte sich besonders gut für ein solches Forschungsprojekt an. Eine neue „Tankstelle der Zukunft“ soll als Forschungs-, Erprobungs- und Begegnungsort für Wissenschaft, Industrie, Entscheidungsträger sowie die breite Öffentlichkeit dienen. „Die Forschung und Erprobung von nachhaltigen Mobilitäts-, Kraftstoff-, Antriebs- und Infrastrukturkonzepten passt perfekt in die Zeit und wird einen wichtigen Beitrag im Verkehrsbereich leisten“, ist Schäffler überzeugt.
„Mit der bundesweit einmaligen Modellregion besteht nun erstmals und endlich die Möglichkeit, technologieoffen und ideologiefrei an der Mobilität von morgen zu forschen. Das u.a. umfasst Biokraftstoffe, e-Fuels, Brennstoffzellen-, Wasserstoff und Batterieantriebe“ freut sich Jürgen Krahl, Präsident der TH OWL.

Auch der lippische Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss Christian Sauter begrüßt die finanzielle Förderung: „Das ist eine gute Nachricht für Lippe und die gesamte Region. Das Modellprojekt stärkt den Wissenschaftsstandort Ostwestfalen-Lippe. Eine gute Nachricht ist es auch für die Technologieoffenheit in Deutschland. Die Erforschung von innovativen alternativen Kraftstoffen ist mir dabei ein besonderes Anliegen.“

„Die TH OWL geht mit dem Projekt die Herausforderungen der zukünftigen Mobilität an“, sind die FDP-Abgeordneten überzeugt. Damit werde ein wichtiger Beitrag für eine emissionsarme und klimaschonende Mobilität geleistet.