Auslieferungen 2022: Porsche mit leichtem Plus

·         Weltweit 309.884 Auslieferungen im Gesamtjahr 2022

·         Plus von 3 Prozent gegenüber Vorjahr

Porsche zeigt sich im Geschäftsjahr 2022 robust und erreicht bei den Auslieferungen ein leichtes Plus. Insgesamt lieferte der Sportwagenhersteller in den vergangenen zwölf Monaten 309.884 Fahrzeuge aus, das sind 3 Prozent mehr als 2021 – trotz zahlreicher globaler Krisen.

Stuttgart. Porsche erfüllt die Träume seiner Kunden: Das belegen die starken Auslieferungszahlen und die weiterhin gute Auftragssituation im Geschäftsjahr 2022. Weltweit konnte der Sportwagenhersteller im vergangenen Jahr 309.884 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Das entspricht einem Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Die vielen Herausforderungen, ausgelöst durch den Krieg in der Ukraine, unterbrochene Lieferketten und die andauernde Halbleiterkrise, haben das vergangene Jahr geprägt und uns stark gefordert“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Porsche AG. „Umso stolzer bin ich auf das gesamte Porsche-Team. In diesem schwierigen Umfeld haben wir es geschafft, so vielen Kunden wie noch nie den Traum vom eigenen Porsche zu erfüllen.“

Auslieferungen in Europa liegen 7 Prozent über dem Vorjahr
In der Vertriebsregion Europa lieferte Porsche im vergangenen Jahr 62.685 Fahrzeuge aus. Das sind 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Heimatmarkt Deutschland konnten 29.512 Kunden ihr Fahrzeug entgegennehmen – ein Zuwachs von 3 Prozent. In Nordamerika kam Porsche auf 79.260 Auslieferungen und liegt damit auf Vorjahresniveau. Ein starkes Ergebnis – insbesondere angesichts der logistischen und versorgungstechnischen Einschränkungen vor allem zu Beginn des vergangenen Jahres. Im weiterhin größten Einzelmarkt China wurden 93.286 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben (-2 Prozent). Der moderate Rückgang hier ist insbesondere auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen. Infektionswellen, coronabedingte Lockdowns sowie logistische Herausforderungen beeinflussten die Auslieferungen. Die Vertriebsregion Übersee und Wachstumsmärkte entwickelt sich weiterhin sehr positiv mit einem Auslieferungszuwachs von 13 Prozent. 45.141 Kunden konnten dort im Jahr 2022 ihr Fahrzeug entgegennehmen.

SUVs stehen bei Kunden weiter hoch im Kurs
Die Modelle mit der größten Nachfrage waren auch 2022 die SUVs der Marke: 95.604 Kunden nahmen einen Porsche Cayenne entgegen. Auf Platz zwei folgt der Macan mit 86.724 ausgelieferten Einheiten. Weiterhin sehr beliebt ist der Porsche 911 mit 40.410 Auslieferungen (+5 Prozent). Die Sportwagenlimousine Panamera ging an 34.142 Kunden (+13 Prozent).

Der Taycan liegt auf unverändert hohem Auftragsniveau. 2022 konnte Porsche weltweit 34.801 Fahrzeuge der Baureihe ausliefern (-16 Prozent). Der Rückgang resultiert aus Engpässen in den Lieferketten und einer eingeschränkten Teileverfügbarkeit. Beides trifft den Elektrosportwagen in besonderem Maße. Von den Modellen 718 Boxster und 718 Cayman gingen 18.203 Einheiten an Porsche-Kunden.

„Für das Jahr 2022 ziehen wir vertriebsseitig eine positive Bilanz“, sagt Detlev von Platen. „Porsche ist robust aufgestellt. Auf dieser starken Basis bauen wir auf.“

    PORSCHE AG

Auslieferungen

    Januar – Dezember
2021  2022  Differenz 
     Weltweit 301.915 309.884 +3% 
     Deutschland 28.565 29.512 +3%
     Nordamerika 79.166 79.260  0%
     China 95.671 93.286 -2%
     Europa (ohne Deutschland) 58.576 62.685 +7%
     Übersee und Wachstumsmärkte 39.937 45.141 +13%